Food Days – Das Streetfood Festival mit Foodtrucks im Park

Isabella Mueller, @isabella_muenchen

Trotz Regen besuchte ich das Streetfood Festival im Kurpark von Bad Rappenau, das anlässlich des Parkfestes stattfand. Zwei Tage, vom 03. bis 04. August, wurde das Südufer des Kurparks zur Genussbühne auf der Gastronomen internationale Köstlichkeiten bei freiem Eintritt servierten. Dieses kulinarische Event wollte ich mir auf gar keinen Fall entgehen lassen. Mit Regenschirm bewaffnet, ging es zum Streedfood Festival. Mich erwartete eine ganze Essens-Meile mit Foodtrucks und ihren mobilen Garküchen. Die Stimmung war trotz Regen entspannt und ich informierte mich an den vielen Ständen über deren Speiseangebote. Besonders häufig vertreten waren Burger und BBQ-Kreationen. Daneben gab es Pulled Pork oder Pulled Sheep, Spezialitäten aus dem Iran oder vom Balken, besondere Pommes Frites in vielen Variationen, Crêpes, Poffertjes, andere süße Köstlichkeiten und selbstverständlich auch Vegetarisches und Veganes. Die Speisevielfalt war sehr groß und für die musikalische Unterhaltung sorgte eine Open Air Stage am Uferrand. Ich liebte es den Gastronomen über die Schulter zu schauen wie sie live die Gerichte, teilweise über lodernder Flamme, zubereiteten. Als besonders gelungen empfand ich den Food-Bus. Ein als Restaurant umgebauter Bus, der Burger und Fritten kredenzte. Ich machte auf meinem Weg über das Festival eine kleine kulinarische Weltreise und entschied mich schlussendlich für amerikanische Chili Cheese Pommes mit saftigen Black Angus Beef Burger. Die Pommes waren feurig scharf und der Burger hatte eine rauchige Note, da er über offenen Feuer gegrillt wurde. Der Burger und die Pommes waren sehr lecker und ich konnte dem Spruch: „Life is better with Burger“ nur zustimmen. Das Street Food Festival ist ein klasse Event und ich kann den Hype um diese Festivals sehr gut verstehen. Denn mittlerweile finden in ganz Deutschland über 300 Street Food Festivals jährlich statt. Ich nahm viele neue Impressionen mit und kann abschließend nur sagen: „Glück lässt sich mit Geld kaufen. Man nennt es Essen!“. In diesem Sinne viel Freude mit meinen Fotos von den Food Days in Bad Rappenau. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen