Die gigantische Markthalle in Rotterdam in Form eines Flugzeughangars

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Bei meiner Stippvisite der niederländischen Hafenstadt Rotterdam besuchte ich die spektakuläre Markthalle. Diese überdachte futuristisch gestaltete Halle wurde 2014 in Form eines gigantischen Flugzeughangars errichtet und ist 120 Meter lang, 70 Meter breit und 40 Meter hoch. Niemand geringeres als Königin Máxima hat diese riesige Markthalle am 1. Oktober 2014 eröffnet. Ich betrat die Halle, die sich im Zentrum Rotterdams befindet, und war sofort verzaubert. Denn ihre Decke ist mit einem 11.000 Quadratmeter großen Gemälde namens „Horn des Überflusses“ der Künstler Arno Coenen und Iris Roskam verziert. Überdimensional großes Obst wie Erdbeeren und Gemüse sind dort abgebildet. Die Vorder- und Rückseite der Halle ist mit riesigen Glasfassaden verkleidet und ist dadurch lichtdurchflutet. Im Untergeschoss der Markthalle ist ein großes Parkhaus untergebracht, im Dachgeschoss befinden sich Wohnungen. Nach minutenlangen Bestaunen der Decke, machte ich mich auf die Markthalle mit ihren über 100 festen Verkaufsständen zu erkunden. Ich fühlte mich wie in einem riesigen Basar, von allen Seiten strömten mir die verschiedensten Aromen in die Nase. Die Markthalle hat mit ihren vielen Restaurants, Cafés und Geschäften kulinarisch sehr viel zu bieten. An den Ständen gibt es typisch holländische Spezialitäten wie Stroopwaffeln und natürlich Käse zu kaufen. Darüber hinaus gibt es Stände mit frischen Fisch, Gemüse, Obst, Fleisch, Gebäck, Süßigkeiten, Gewürzen, Schokoladen, japanischem Sushi und vieles mehr. Ich war von dem Angebot, der vielen Geschäfte und Restaurants überwältigt. Ich entschied mich für Schokopralinen bei „Only for the Sweethearts“. Diese leuchteten in den buntesten Farben und waren für mich das perfekte Mitbringsel für meine Lieben zuhause. Ich verbrachte eine ganze Weile in dieser wunderschönen, riesigen Halle, die sieben Tage die Woche geöffnet hat. Hier gibt es Leckereien aus der ganzen Welt und das in einem traumhaft schönen Ambiente, eben ein wahres Schlaraffenland, das keine kulinarischen Wünsche offen lässt. Ich war begeistert von der Schönheit der Markthalle und vor allem von dem vielfältigen kulinarischen Angebot. Als krönenden Abschluss meines Besuchs ging ich ins spanische Restaurant Basq, das sich direkt in der Markthalle befindet und gönnte mir eine kleine Auswahl an Tapas mit einem Glas Roséwein. „Das Leben kann so schön sein …“, in diesem Sinne viel Freude mit meinen Fotos der gigantischen Markthalle im schönen Rotterdam. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen