Gerösteter Blumenkohl mit Tahin-Zitronen-Topping: super lecker, vegan und kalorienarm

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Der Blumenkohl ist einer meiner Lieblingsgemüse. Er ist besonders nährstoffreich. So stecken in 100 Gramm Blumenkohl durchschnittlich 70 Milligramm Vitamin C. Das ist deutlich mehr als in derselben Menge Apfelsinen, die nur 50 Milligramm Vitamin C haben. Zudem ist der Blumenkohl besonders kalorienarm und hält dank seiner Ballaststoffe lange satt, dass verhindert die unschönen Heißhungerattacken. Ich bereite den Blumenkohl am liebsten im Backofen zu. Für mich ist gerösteter Blumenkohl einfach ein kulinarischer Genuss. Ihr braucht für den gerösteten Blumenkohl: 400 g Blumenkohl, 2 Zwiebeln, 1 El Kreuzkümmel, 2 El Olivenöl sowie Salz und Pfeffer. Ihr putzt den Blumenkohl und schneidet ihn in kleine Röschen. Danach schält Ihr die Zwiebeln und würfelt sie fein. Anschließend vermengt Ihr in einer Schüssel die Blumenkohlröschen und Zwiebeln mit 2 El Olivenöl, 1 El Kreuzkümmel sowie etwas Pfeffer. Danach gebt Ihr das Gemüse in eine Auflaufform und röstet es für 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene bei 200° C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen. Nach 15 Minuten wendet Ihr das Gemüse. In der Zwischenzeit bereitet Ihr das Tahin-Zitronen-Topping vor. Tahin ist eine feingemahlene Paste aus Sesamkörnern, die aus der arabischen Küche stammt. Das Topping verleiht dem gerösteten Blumenkohl eine nussig-frische Note. Ihr braucht für das Topping: 1 Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Tahin, eine handvoll Petersilie und 2 El Olivenöl. Ihr gebt das Tahin in eine Schüssel. Danach presst Ihr die Zitrone aus und gebt den Saft zu der Sesampaste. Anschließend zerhackt Ihr die Petersilie sowie die Knoblauchzehe und rührt sie unter die Sesampaste. Schon ist das leckere Topping für den gerösteten Blumenkohl fertig. Zum Schluss den gerösteten Blumenkohl aus dem Backofen holen, auf einem Teller anrichten und das nussige Topping darüber verteilen. Ich kombiniere zu dem gerösteten Blumenkohl am liebsten gegrilltes Joghurt-Hähnchenbrustfilet. Aber das bleibt Eurem Geschmack überlassen. Ich bin süchtig nach dieser Art der Blumenkohl-Zubereitung. Sie geht blitzschnell und schmeckt einfach richtig lecker. Ein gesundes Essen, das kalorienarm und vor allem gesund ist. Denn wie heißt es so treffend: „Du bist, was Du isst!“. In diesem Sinne viel Freude mit meinem leckeren Blumenkohl-Rezept. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen