Barcelonas verschmähte Braut

Barcelona ist eine wunderschöne Hafenstadt, die direkt am Mittelmeer im Nordosten Spaniens liegt und die Hauptstadt der spanischen Region Katalonien ist. Die spanische Metropole, in der 1,6 Millionen Einwohner leben, wird wegen ihrer Bauwerke des Architekten und Vertreter der katalanischen Bewegung des Modernisme Antonio Gaudí auch als Gaudí-Stadt bezeichnet. Dieser schuf auch das berühmteste Wahrzeichen Barcelonas, die Basilika Sagrada Familia. Barcelona ist eine kosmopolitische Stadt, in der auch weltberühmte Künstler wie Picasso und Miró lebten, deren Werke man im Picasso Museum und im Miró Museum bewundern kann. Barcelona ist nicht nur eine Stadt mit architektonischen Meisterwerken, weltberühmten Museen und traumhafter Strände, sondern auch eine Stadt, die voll von mystischer Orte ist. Einer dieser Orte ist der Palau de la Virreina, ein barockes Stadtpalais, das sich direkt am legendären Boulevard La Rambla im Stadtviertel El Raval nur wenige Minuten von der berühmten Markthalle La Boqueria entfernt ist. Dieser barocke Palast wurde von 1772 bis 1778 für den ehemaligen peruanischen Vizekönig Manuel d´Amat erbaut und wird heute als Kunst- und Kulturzentrum genutzt. In diesem Palast soll bis heute der Geist seiner Ehefrau umher wandeln. Alles fing damit an, dass sich gegen Ende des 18. Jahrhunderts María Francesca Fiveller de Clasquerí i de Bru mit dem Neffen des einstigen Vizekönigs verlobte. Doch dieser versetzte María ausgrechnet am Tag ihrer Hochzeit. Um die Ehre der verschmähten Braut zu retten, sprang der 72 Jahre alte damalige Vizekönig von Peru selbst als Bräutigam ein und heiratete kurzerhand die erst 24 Jahre alte Braut, deren einzige Alternative der Gang ins Kloster gewesen wäre. Nach drei Jahren Ehe verstarb ihr Ehemann am 14. Februar 1782. Seitdem lebte seine Ehefrau, der man im Volksmund den Namen La Virreina, die Vizekönigin, gegeben hatte, der sich auch auf das Gebäude übertrug, allein im Palast. Am 3. Oktober 1791 fiel sie aufgrund starker Krämpfe während einer Messe in Ohnmacht, aus der sie nie wieder erwachte. Sie starb und ihr Geist soll bis heute durch den Palast wandeln. So die Legende von der verschmähten Braut. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos vom schönsten Markt in Barcelona, dem Mercat de la Boquería, der direkt an den Barockpalast angrenzt. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9