Auf den Spuren des Rebells Martin Luther

Bei meinem Stadtrundgang durch Bruchsal kam ich auch an der Lutherkirche vorbei. Die Kirche wurde nach dem Initiator der Reformation Martin Luther benannt, den man auch als einen Rebell seiner Zeit bezeichnen kann. Martin Luther war als Augustinermönch Doktor der Theologie und Professor an der Universität Wittenberg. In konsequenter Orientierung an der Heiligen Schrift als oberster Richtschnur des Glaubens deckte er Fehlentwicklungen und Missstände innerhalb der katholischen Kirche auf, die er überwinden wollte. Seine Kritik am Ablasshandel der Kirche und seine am Apostel Paulus und dem Kirchenvater Augustin orientierte Lehre, dass der Mensch nicht durch Werke, sondern um Christi Willen allein durch Gnade und den Glauben selig werde sowie sein Eintreten für das allgemeine Priestertum aller Gläubigen führten schließlich zum Bruch mit der katholischen Kirche, die ihn exkommunizierte. Dadurch kam es gegen seinen Willen zu einer Kirchenspaltung und zur Entstehung einer landeskirchlich orientierten Evangelisch-Lutherischen Kirche und weiterer Konfessionen evangelischer Prägung. Durch seine die Entwicklung einer deutschen Hochsprache sehr wesentlich prägender Übersetzung der Bibel aus deren Ursprachen, Hebräisch und Griechisch, ins Deutsche sowie durch seine Lehrschriften und Predigen wurde Luther zur bekanntesten Symbolfigur des Protestantismus. Die Lutherkirche huldigt diesen bemerkenswerten Mann, der nicht nur wegen seines Thesenanschlags am 31. Oktober 1517 in die Geschichte einging. Die Lutherkirche mitten im Herzen der Stadt wurde im Stil einer Basilika als lang gestreckter Hallenbau mit flacher Holzdecke von dem Architekten Gerstung konzipiert und 1936 fertig gestellt. Beeindruckend ist ihr 40 Meter hoher Turm mit seinen 5 Glocken. Am 1. März 1945 wurde die Kirche bei Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Nach ihrem Wiederaufbau wurde die Kirche am 26. Februar 1950 erneut eingeweiht. Mein kurzer Abstecher zur monumentalen unter Denkmalschutz stehenden Lutherkirche hatte mir Einblicke in das Leben und Wirken Martin Luthers verschafft. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos der Lutherkirche in Bruchsal. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.