Das historische Badehäuschens des Wasserdoktors Sebastian Kneipp

Isabella Müller Bad Wörishofen @isabella_muenchen

Wasser, die flüssige Gesundheit, ist das Herz der Kneipp-Therapie von dem Pfarrer Sebastian Kneipp, dessen Geburtsstätte Bad Wörishofen im Landkreis Unterallgäu ist. Schon die Römer wussten von der wertvollen Wirkung des Wasser und richteten überall da, wo sie feste Lager bezogen, Bäder ein. So kam es auch in Rom zum bekannten Sprichwort: „Gesegnet sei, der das Bad erfand.“ Darum ist es nicht verwunderlich, dass auch Sebastian Kneipp auf Wasseranwendungen in einem Badehaus setzte. Dabei spülte er, was heute für uns undenkbar wäre, mit einer Gießkanne in der Hand seine Patienten mit kaltem Wasser über bestimmte Körperpartien in einem Badehaus ab. Dieses historische Badehäuschen befindet sich seit dem 18.10.2009 mitten im Stadtgarten, der Ruhe-Oase für Erholungssuchende. Ursprünglich stand das 1860 errichtete Badehäuschen im Kreuzgarten des Dominikanerinnenklosters. Dieses ließ Kneipp 1890 zu seiner heutigen Größe erweitern und nutze es zur Applikation seiner Güsse. Anno 1924 wurde es vom Klostergarten in die ehemalige Kneippschule in der Hartenthaler Straße 10 verlegt, wo es 2009 abgetragen und im Stadtgarten wieder aufgebaut wurde. Für den Pfarrer Sebastian Knapp war Wasser das zentrale Element, das Reize im menschlichen Körper setzen kann, die positive Gegenreaktionen veranlassen. So fördern die Kneipp´sche Wasseranwendungen maßgeblich die Durchblutung, so dass das Herz effizienter und nachhaltiger arbeiten kann. Das historische Badehäuschen zeugt bis heute von der Kneipp-Therapie, die auf den fünf Grundpfeilern Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und innere Balance basiert und mich auf den Spuren des legendären Wasserdoktors, Sebastian Kneipp, wandeln ließ. Dir wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos dieses Historischen Badehäuschens im Herzen des Stadtgartens im Kneippkurort Bad Wörishofen. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9