Zweibrückens barocke Herzogvorstadt finanziert durch eine Zwangslotterie

Isabella Mueller @isabella_muenchen Zweibrücken

Mitten in der pfälzischen Stadt Zweibrücken befindet sich auf dem Herzogplatz die barocke Herzogvorstadt. Dieses älteste erhaltene Bauensemble in Zweibrücken wurde von dem Hofarchitekten Johann Christian Ludwig Hautt im Auftrag von Christian IV. für die Beamten des Herzogs, Kammerdiener und Hofgärtner geplant. Da in der Herzogvorstadt jedoch nur wenige trotz zugesicherter 40-jähriger Steuerfreiheit ein Haus bauen wollten, errichtete der Herzog kurzerhand selbst die Gebäude. Zur Finanzierung der Baukosten griff der Herzog zu einer List. So ließ er sich eine Zwangslotterie für alle Staatsbeamten, Gemeinden und Zünfte einfallen, dessen Hauptgewinn ein Haus in der Herzogvorstadt war. Dadurch wurde der Lotteriegewinner zum stolzen Eigenheimbesitzer. Eine bauliche Veränderung der repräsentativen Häuser erfolgte als die Industriellen im 19. Jahrhundert in die untere Vorstadt zogen. Einige ließen die Gebäude aufstocken, wodurch diese wie das heutige Rathaus ihr Mansarddach einbüßten. Dieses Rathaus wurde von 1769 bis 1771 erbaut. Doch schon nach sieben Jahren wurde das Rathaus aufgrund seiner Lage, die dem Stadtrat vom Stadtzentrum zu weit entfernt war, verkauft. Durch die verheerenden Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude 1951 wieder zum Rathaus der Stadt. Denn die Gebäude hatten die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet überstanden. Heute befinden sich in der Herzogvorstadt neben der Stadtverwaltung auch das Stadtmuseum, die Stadtbücherei und das Amtsgericht. Der Herzogplatz mit seinen wunderschönen erhaltenen Barockgebäuden in der Herzogvorstadt in direkter Lage am Schwarzbach ist einer der schönsten Plätze der Stadt, der mir Einblicke in Zweibrückens Blütezeit als einst eindrucksvolle Residenzstadt ermöglichte. Dir wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos dieses beeindruckenden Barockensembles auf dem Herzogplatz in der Rosenstadt Zweibrücken. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9