Münchens goldener Schutzengel

Isabella Müller München @isabella_muenchen

Ein Engel für den Frieden und zugleich einer der schönsten Aussichtspunkte über München befindet sich am goldenen Friedensengel in der prächtigen Maximiliananlage. Dieser Engel wurde anlässlich der 25 Jahre Frieden zwischen Frankreich und Deutschland nach dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870 bis 1871, der zur Gründung des Deutschen Kaiserreichs 1871 führte, von der Stadt München gestiftet. […]

Weiterlesen

Der belebte Marienplatz: Das Herz der Mittelalterstadt Mindelheim

Isabella Müller Mindelheim @isabella_muenchen

Mindelheim, die Kreisstadt des Unterallgäus, besitzt eine historische Altstadt, die mit farbenprächtigen Bürgerhäusern, verwinkelten Gassen und Teilen der ehemaligen Stadtbefestigung begeistert. Die Stadt geht auf eine alamannische Siedlung des 7. Jahrhunderts am Fluss Mindel zurück. Eine urkundliche Erwähnung eines Reichshofes findet erstmals 1046 statt. Danach wurde zur Sicherung der bedeutenden Salzstraße von München an den […]

Weiterlesen

Der römische Titusbogen mitten in Osnabrück

Isabella Müller Osnabrück @isabella_muenchen

Ein Triumphbogen, der wie der Titusbogen in Rom aussieht, markiert die Pforte zur Osnabrücker Altstadt. Dieses ungewöhnliche Tor wird Waterloo Tor oder Heger Tor genannt. Das Tor erinnert an den endgültigen Untergang Napoleons, der bei seiner letzten Schlacht am 18. Juni 1815 bei Waterloo von den alliierten Truppen unter dem englischen General Wellington und dem […]

Weiterlesen

Kaufbeurens prächtige Patrizierhäuser

Isabella Müller Kaufbeuren @isabella_muenchen

Die Altstadt von Kaufbeuren im Allgäu ist geprägt von verwinkelten Gassen, alten Kirchen, Teilen der mittelalterlichen Stadtmauer mit dem markanten Fünfknopfturm, dem Wahrzeichen der Stadt und prächtigen Bürgerhäusern. Diese zeugen davon, dass Kaufbeuren von 1286 bis 1803 freie Reichsstadt war. Entlang der Kaiser-Max-Straße wechseln sich gotische Stufengiebel mit Gebäuden im Stil der Renaissance sowie Barockfassaden […]

Weiterlesen

Das Schloss in Münster: Machtdemonstration der Fürstbischöfe

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Das Wahrzeichen und zugleich der Sitz der westfälischen Wilhelms-Universität ist seit 1954 das Fürstbischöfliche Schloss zu Münster, das nach den Plänen von Johann Conrad Schlaun im Barockstil aus Baumberger Sandstein als dreiflügelige Anlage im Auftrag des Fürstbischof Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels errichtet wurde. Da Johann Conrad Schlaun nur wenige Jahre nach der Grundsteinlegung 1767 starb, […]

Weiterlesen

O’zapft is bei den Wirthauswiesn in München

Isabella Müller München @isabella_muenchen

München, die bayerische Landeshauptstadt, ist bekannt für ihr größtes Volksfest der Welt, das legendäre Oktoberfest. Doch durch die Corona-Pandemie konnte das traditionelle Oktoberfest wie im Vorjahr auch dieses Jahr nicht stattfinden. Deshalb wurde bereits zum zweiten Mal die Wirtshauswiesn als Ersatz-Wiesn ins Leben gerufen. An dieser Wirtshauswiesn nehmen vom 18. September bis zum 31. Oktober […]

Weiterlesen

Der Aasee: Die grüne Lunge Münsters

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Einer der Lieblingsorte der Münsterinnen und Münsteraner ist der etwa 40 Hektar große Aasee mitten in der Stadt. Initiator dieses künstlich angelegten Stausee der Aa war der für seine Skurrilität bekannte Münsteraner Zoologieprofessor und Gründer des Zoos, Herrmann Landois. Dieser lebte zusammen mit einem Affen namens Lehmann, dem er bis zu seinem Tod Bier zu […]

Weiterlesen

St. Marien: Die erste Osnabrücker Bürgerkirche mit großem Lichterglobus

Isabella Müller Osnabrück @isabella_muenchen

Osnabrück mit seinen rund 160.000 Einwohnern ist die drittgrößte Stadt in Niedersachsen direkt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen, die eine bemerkenswerte Altstadt besitzt, deren Mittelpunkt der Marktplatz ist. Dieser belebte Lieblingsplatz der Osnabrücker wird von bunten Giebelhäusern, dem historischen Rathaus, auf dessen Treppe 1648 der Westfälische Frieden verkündet wurde und das seit 2015 das Europäische […]

Weiterlesen

Der Münster Stadthafen: Kreatives Szeneviertel

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Münster, die westfälische Metropole, besitzt dank des 1899 fertiggestellten Dortmund-Ems-Kanals einen Stadthafen, den im selben Jahr Kaiser Wilhelm II. eröffnete. Dieser war bis in die 1970er Jahre ein bedeutender Umschlagplatz für die Stadt, von dem bis heute die Speicher, Kräne und Hafengebäude zeugen. Nach jahrelangem Leerstand entwickelte sich dort unter dem Motto „Kreativkai“ ein urbanes […]

Weiterlesen

Die Maximilianstraße: Mindelheims repräsentative Flaniermeile

Isabella Müller Mindelheim Allgäu @isabella_muenchen

Mindelheim, die Kreisstadt des Landkreises Unterallgäu in Schwaben, besitzt eine malerische Altstadt mit markanten Toren und Türmen, deren repräsentative Flaniermeile die Maximilianstraße ist. Diese 400 Meter lange Straße erstreckt sich quer durch die Altstadt zwischen dem Oberen und Unteren Tor. Das Obere Tor, ein fünfgeschossiger Torturm mit Stadtuhr und „Arme-Sünder-Glocke, der erstmals 1337 erwähnt wurde […]

Weiterlesen

Der Prinzipalmarkt: Das Herz Münsters

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Das Herz der Hansestadt Münster ist der legendäre Prinzipalmarkt, an dem sich bereits im 12. Jahrhundert Händler an einer Kreuzung von fünf wichtigen Handelsstraßen ansiedelten. Hier handelten die Kaufleute mit Salz, Baumberger Sandstein, Vieh, Tafelmalereien und Leinen. Die bis heute charakteristischen Bögen entstanden, da eine Erweiterung der Grundstücke nach Westen aufgrund der Domimmunität nicht möglich […]

Weiterlesen

Der Tresor Kaufbeurens

Isabella Müller Kaufbeuren Allgäu @isabella_muenchen

Umgeben von bewaldeten Hügeln und der malerischen Landschaft des Allgäuer Alpenvorlandes liegt die ehemalige Reichsstadt Kaufbeuren. Diese besitzt eine mittelalterliche Altstadt, die geprägt ist von verwinkelten Gassen mit herrschaftlichen Bürgerhäusern, romantischen Plätzen, alten Kirchen und der um 1200 erbauten noch gut erhaltenen Stadtmauer mit ihren markanten Türmen. Ein Turm, unter dessen Gewölbe täglich Passanten laufen, […]

Weiterlesen

Der kuriose Dom in der Goethe-Stadt Wetzlar an der Lahn

Isabella Müller Wetzlar Hessen @isabella_muenchen

Wetzlar im schönen Lahntal gelegen ist eine Stadt in Mittelhessen, die einst Reichsstadt und von 1689 bis 1806 Sitz des Reichskammergerichtes war. An diesem Reichskammergericht war auch der legendäre deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe Praktikant. Doch die Juristerei hängte er bald an den Nagel und schrieb unglücklich verliebt sein zweites Werk, den Briefroman „Die […]

Weiterlesen

Der besinnliche Klostergarten mitten in der Stadt

Isabella Müller Kaufbeuren Allgäu Bayern @isabella_muenchen

Einen ganz besonderen Ort der Ruhe entdeckte ich bei meinem Stadtrundgang durch Kaufbeuren, die Stadt im Allgäu, die idyllisch eingebettet im Wertachtal, umgeben von sanften Hügeln des Voralpenlandes ist. Hier befindet sich mitten in der historischen Altstadt direkt gegenüber der Klosterkirche des Crescentiaklosters der besinnliche Klosterberggarten. Dieser war einst der Versorgungsgarten des Klosters, der 2009 […]

Weiterlesen

Rosenduft und Vogelgezwitscher im grünen Kurpark Bad Wörishofen

Isabella Müller Bad Wörishofen @isabella_muenchen

Bad Wörishofen gilt als die Stadt „Wo Kneipp zu Hause war“. Denn seit über 40 Jahren wirkte dort Sebastian Kneipp, der legendäre „Wasserdoktor“, der Bad Wörishofen zum Ursprungsort der weltberühmten Kneipp-Therapie gemacht hat, die auf den 5 Säulen Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und innere Balance basiert. Der Pfarrer und spätere Monsignore Sebastian Kneipp wäre dieses […]

Weiterlesen

Der verfluchte Teufelsmetzger aus Mindelheim

Isabella Müller Mindelheim Allgäu Bayern @isabella_muenchen

Mindelheim, die malerische Kreisstadt im Landkreis Unterallgäu mit ihren verträumten Winkeln, ist geprägt von alten Stadtmauerresten, Stadttoren und Türmen. Einer dieser Türme ist der 34 Meter hohe Gefängnisturm, der auch als Malefizturm, Raubturm oder als Eisenturm bezeichnet wird. Dieser im 13. Jahrhundert erbaute zylindrische Turm aus verputzten Backsteinen mit seinem charakteristischen Spitzhelm diente im Mittelalter […]

Weiterlesen

Der Friedenssaal im Münster Rathaus: Ein Saal, in dem Weltgeschichte geschrieben wurde

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Ein Saal, in dem Weltgeschichte geschrieben wurde, ist der Friedenssaal im Münster Rathaus. Dieser Saal hieß einst Ratskammer, in die man durch die 1337 fertiggestellte Bürgerhalle gelangte und in der nicht nur Ratsversammlungen, sondern auch Gerichtsverhandlungen abgehalten wurden. Anno 1648 kam es zusammen mit dem Rathaus von Osnabrück zu einem welthistorischen Moment als von den […]

Weiterlesen

Burg Hülshoff: Romantische Wasserburg im Münsterland

Isabella Müller Münster @isabella_muenchen

Im schönen Münsterland nur 10 Kilometer vom Prinzipalmarkt entfernt liegt die Burg Hülshoff in Havixbeck. Diese malerische Wasserburg eingebettet in den Wiesen und Feldern des Münsterlandes ist der Geburtsort der weltberühmten Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, die dort 1797 geboren wurde. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in dieser malerischen Wasserburg bis sie nach dem Tod […]

Weiterlesen

Der Fünfknopfturm in Kaufbeuren: Steinerner Zeuge des Mittelalters

Isabella Müller Kaufbeuren @isabella_muenchen

Bei meinem Besuch der Stadt Kaufbeuren im Allgäu tauchte ich dank der um 1200 erbauten Stadtmauer tief ins Mittelalter ein. Im Zuge der Stadtgründung durch die Staufer um 1200 erhielt damals Beuren, das Recht zum Schutz der Bevölkerung und zur Bestimmung der Rechtsgrenzen eine Mauer ringsherum zu errichten. Durch wirtschaftlichen Aufschwung dank Wochen- und Jahresmärkte, […]

Weiterlesen

Die Schlosskirche: Das barocke Wahrzeichen von Friedrichshafen

Isabella Müller Friedrichshafen Bodensee @isabella_muenchen

Das weit über den See hin sichtbare Wahrzeichen der zweitgrößten Bodenseestadt Friedrichshafen ist die barocke Schlosskirche mit ihren 55 Meter hohen Kuppeltürmen aus Rorschacher Sandstein. Diese Kirche entstand von 1695 bis 1702 als Teil der Anlage des Klosters Hofen nach den Plänen des Architekten Christian Thumb. Am 08.10.1702 wurde die Kirche mit dem Patrozinium St. […]

Weiterlesen

Blühende Rosenbälle und kunterbunte Regenschirme als Open-Air-Dekoration in Konstanz

Isabella Müller Konstanz @isabella_muenchen

Bei meinem Besuch der Konstanzer Altstadt fühlte ich mich dank der farbenfrohen Open-Air-Straßendekoration wie Alice im Wunderland. Denn seit dem 12. April 2021 hingen bis Mitte Juni 40 Rosenbälle aus Stoffblumen mit einem Durchmesser von bis zu einem Meter als „Blühender Himmel“ sowie seit Anfang des Jahres kunterbunte Regenschirme als „Farbtupfer der Hoffnung“ über zwei […]

Weiterlesen

Das historische Badehäuschens des Wasserdoktors Sebastian Kneipp

Isabella Müller Bad Wörishofen @isabella_muenchen

Wasser, die flüssige Gesundheit, ist das Herz der Kneipp-Therapie von dem Pfarrer Sebastian Kneipp, dessen Geburtsstätte Bad Wörishofen im Landkreis Unterallgäu ist. Schon die Römer wussten von der wertvollen Wirkung des Wasser und richteten überall da, wo sie feste Lager bezogen, Bäder ein. So kam es auch in Rom zum bekannten Sprichwort: „Gesegnet sei, der […]

Weiterlesen

Der Buchhornbrunnen: Ein Stück Stadtgeschichte im Herzen der Zeppelinstadt Friedrichshafen

Isabella Müller Friedrichshafen Bodensee @isabella_muenchen

Friedrichshafen, die zweitgrößte Stadt am Bodensee, wird auch als Zeppelinstadt bezeichnet, da der Graf Zeppelin dort vor über hundert Jahren begonnen hat Luftschiffe zu bauen und so die Entwicklung der Stadt zum Industriestandort einleitete. Noch heute zeugt das Zeppelin Museum im ehemaligen Hafenbahnhof mit der weltweit größten Schau zur Luftschifffahrt davon und seit 2011 schwebt […]

Weiterlesen

Das Gespenst auf dem Friedhof

Isabella Müller Kaufbeuren @isabella_muenchen

In Kaufbeurens historischer Altstadt sollen geisterhafte Wesen ihr Unwesen treiben. Neben dem Ketten rasselnden Geist in dem Kaisergässle, soll ein Gespenst auf dem ehemaligen Friedhof der St. Martinskirche viele Jahre lang die Bürger in Angst und Schrecken versetzt haben. Dieser soll nachts in Schlappschuhen, was im Volksmund zum Namen Schlorgger führte, um die hell erleuchtete […]

Weiterlesen