Die Panther-Bande

Isabella Mueller @isabella_muenchen München

Eine der gefährlichsten Verbrecherbanden der Nachkriegszeit, die ganz München in Angst und Schrecken versetzte, war die Panther-Bande. Der Anführer dieser skrupellosen Bande war der erst 21 Jahre alte Münchner Mauergeselle Hugo Werner, ein ehemaliger Musterschüler, der als Bücherwurm am liebsten Indianerromane verschlang. Diese faszinierten ihn so sehr, dass er bereist im Alter von 13 Jahren […]

Weiterlesen

Die Hexe

Isabella Mueller @isabella_muenchen Münster

Zu einem der dunkelsten Kapitel des Mittelalters zählte die Hexenverfolgung. Diese Hexenhysterie fand auch in Münster von 1552 bis 1644 statt. In diesem Zeitraum wurden 32 Frauen und 8 Männer wegen des Verdachts der Hexerei und Zauberei angeklagt. Ihre Geständnisse wurden meist durch Folter erzwungen, die in der Folterkammer des Niesingturms stattfanden. Die letzte angeklagte […]

Weiterlesen

Der Mord im Kornfeld

Speyer . Dom zu Speyer . Kaiserdom . IsabellaMueller . @Isabella_Muenchen .

Ein Verbrechen, das erst nach 16 Jahren aufgeklärt werden konnte, hatte sich am 21.ni 1988 ereignet. An diesem Tag hatte die 16 Jahre alte Gymnasiastin Annette Kochner gegen 9.30 Uhr in der Domstadt Speyer einen Zahnarzttermin. Danach wollte sie das Sportfest ihres Edith-Stein-Gymnasiums besuchen. Nachdem Frühstück verabschiedete sie sich noch von ihrer Mutter und machte […]

Weiterlesen

Die letzte Hinrichtung am Rabenstein

Isabella Mueller @isabella_muenchen Bamberg

Wie Rom wurde die fränkische Stadt Bamberg auf 7 Hügeln erbaut, weshalb sie den Beinamen Fränkisches Rom erhielt. In Bambergs malerischer Altstadt fand im Jahr 1832 auf dem Rabenstein, die letzte öffentliche Hinrichtung statt. Hingerichtet wurde der Raubmörder Johann Georg Pröschel und das unter den Augen von unzähligen Schaulustigen. Die Stimmung glich einem Volksfest als […]

Weiterlesen

Der Henker

Isabella Müller Fulda Hessen Deutschland @isabella_muenchen

Die letzte Hinrichtung in der Barockstadt Fulda fand am 21. November 1856 statt, die der Henkermeister Johann Conrad Lucas vollzog. Dieser wurde quasi in den Beruf hineingeboren, da seine Familie seit dem 16. Jahrhundert das Amt des Henkers der Stadt innehatte. Die Tätigkeit des Scharfrichters beinhaltete auch die eines Wasenmeisters. Dieser musste auf den Wiesen […]

Weiterlesen

Der habgierige Serienmörder

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Ein Serienmörder, der aus reiner Habgier mordete, war Maximilian Gufler, der in die österreichische Nachkriegsgeschichte als der Balubart von St. Pölten einging. Dieser brachte wie der Märchenkönig Blaubart seine Frauen aus Habgier um. Max Gufler wurde am 1. Mai 1918 geboren und erlitt im Alter von 9 Jahren bei einem Unfall eine schwere Schädelverletzung, die […]

Weiterlesen

Das ominöse Verschwinden des Pariser Gerichtsdiener Gouffé

Isabella Müller Le Havre Frankreich @isabella_muenchen

Einer der spektakulärsten Fälle der französischen Kriminalgeschichte war der Fall Gouffé. Toussaint-Agustin Gouffé war ein 49 Jahre alter, verwitweter Gerichtsdiener, der zwei Töchter hatte und in Paris lebte. Dieser respektable Mann wurde am 26. Juli 1889 bei der Polizei als vermisst gemeldet. Einige Monate später sollte im 480 Kilometer von Paris entfernten kleinen Dorf Millery, […]

Weiterlesen

Der Tote auf der Eisenbahnschiene

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Am 24. Juli 1884 erblickte der Lokführer des Eillastzugs von Wien nach Marchegg im Scheinwerferlicht nahe Gänserndorf gegen Mitternacht einen Menschen auf den Schienen liegend. Sofort trat der Lokführer auf die Bremse und der Zug stoppte noch vor diesem. Als der Lokführer ausstieg, sah er, dass die Person ein Mann war, der bereits von einem […]

Weiterlesen

Der Robin Hood der Oberpfalz

Isabella Mueller @isabella_muenchen Regensburg

Während die Französische Revolution in Frankreich wütete, kam es auch in Deutschland zu aufrührerischen Zeiten, in denen der Räuberhauptmann und Wilderer Franz Troglauer ganz Franken und die Oberpfalz mit seiner Räuberbande in Angst und Schrecken versetzte. Da diese vornehmlich die Obrigkeit ausnahmen, wurde Franz Troglauer als eine Art Robin Hood vom einfachen Volk gefeiert. Franz […]

Weiterlesen

Der mysteriöse Tod der Medizinalratswitwe

Isabella Mueller @isabella_muenchen Baden Baden

Am 17. Juli 1907 begann vor dem Schwurgericht des Landgerichtes Karlsruhe ein nervenaufreibender Prozess, der fünf Tage dauerte und über den selbst die internationale Presse wie die New York Times berichtete. Bei dem Prozess ging es um die Ermordung der 61 Jahre alten Medizinalratswitwe Josephine Molitor, die am Abend 6. November 1906 durch einen Revolverschuss […]

Weiterlesen

Die neue wissenschaftliche Art des Mordens

Isabella Mueller @isabella_muenchen Neapel Italien

Ein wahrhaftiger Teufel in Menschengestalt war der charismatische Karl Hopf, der eine neue wissenschaftliche Art des Mordens erfand und als Serienmörder sich in der Kriminalgeschichte Deutschlands verewigte. Karl Hopf wurde am 26. März 1863 in Frankfurt am Main als Sohn einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie geboren, der auf die Musterschule, ein Gymnasium in Frankfurt ging, das er […]

Weiterlesen

Die Zerstückelte

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Eine der brutalsten Tötungsdelikte der österreichischen Kriminalgeschichte, die sogar zu einer Parlamentsdebatte über die Verschärfung des Strafvollzuges führte, ereignete sich am 8. Januar 1960. Aber der Reihe nach. Am Vormittag des 12. Januar 1960 fand eine Rentnerin im Mülleimer im 8. Wiener Stadtbezirk Josefstadt an der Ecke Lange Gasse-Florianigasse große fleischige Knochen, die in Papier […]

Weiterlesen

Der habgierige Metzger

Isabella Müller Bietigheim @isabella_muenchen

An einem heißen Sommertag im Juni 1847 arbeitete der Metzgergeselle Wilhelm Heinrich Armbruster auf einem Feld an der Neckarweihinger Straße in Ludwigsburg. Von weitem sah er den Viehhändler Johann Gottlieb Winter, der mit ein paar Ochsen auf dem Weg zum Luwigsburger Viehmarkt war, um diese dort gewinnbringend zu verkaufen. Der Metzgergeselle Armbruster, der wie so […]

Weiterlesen

Die tote Schauspielerin

Isabella Müller München @isabella_muenchen

Das Verschwinden einer 19 Jahre alten Schauspielerin namens Tamara Teodorowitsch sorgte Ende Mai 1959 für viele Schlagzeilen, die bis zu wilden Entführungs- und Geheimdiensttheorien reichten. Tamar Teodorowitsch erblickte am 12. März 1940 in Litauens Hauptstadt Wilna als Tochter der Ärztin Maria-Nadescha Teodorowitsch das Licht der Welt. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens machte sie eine Ausbildung als […]

Weiterlesen

Der ehrenwerte Bürger

Isabella Mueller @isabella_muenchen Heilbronn

Der 49 Jahre alte Willi Söhner war nicht nur ein beliebter Heilbronner Stadtrat, sondern auch engagierter Geschäftsführer der Gewerkschaft ÖTV. Der gelernte Elektrowerker war ein angesehener Mann, dessen ganzer stolz ein kleines Häuschen auf seinem Gartengrundstück im Heilbronner Stadtteil Neckargartach war. Hier genoss er laue Sommerabende mit seinen Freunden und erholte sich am Wochenende zusammen […]

Weiterlesen

Die Frauenleiche im Ziegelteich

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Am 29. Oktober 1962 gab Stefan Mitteregger eine Vermisstenanzeige für seine schwer depressive Ehefrau, die1,72 Meter große, 45 Jahre alte, brünette Karoline Mitteregger im Kommissariat des 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten auf. Ein halbes Jahr später fand ein Hilfsarbeiter im Wasser eines Ziegelteichs eine stark verweste Frauenleiche. Anhand ihres Schuhes, an deren Sohle der Bleistiftvermerk „S […]

Weiterlesen

Die geköpfte Giftmörderin

Isabella Mueller @isabella_muenchen Heidelberg

Bis heute erinnert eine präparierte Halswirbelsäule im Institut für Anatomie und Zellbiologie in der Heidelberger Universität an die letzte dort öffentlich Hingerichtete. Diese war die 28 Jahre alte Christina Beckenbach aus dem 500-Seelen Dorf Wilhelmsfeld bei Heidelberg, die 1816 als Christina Quick das Licht der Welt erblickte. Schon früh musste sie in der Landwirtschaft mitarbeiten, […]

Weiterlesen

Der hochgefährliche Taximörder

Isabella Mueller @isabella_muenchen Konstanz Bodensee

Im Juni 2010 erschütterten zwei brutale Überfälle auf Taxifahrerinnen im Bodenseeraum ganz Deutschland, deren Täter, der damals 28 Jahre alte Andrej W. als der Taximörder vom Bodensee in die Kriminalgeschichte einging. Dieser gilt bis heute als hochgefährlich für die Allgemeinheit und sitzt im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch ein. Kein Mitarbeiter der forensischen Psychiatrie in […]

Weiterlesen

Der letzte Räuber des bayerischen Landes

Isabella Müller München @isabella_muenchen

Eine echte Räuberlegende, die bis heute unzähligen Film- und Lesestoff bietet, war Mathias Kneißl. Dieser letzte Räuber des bayerischen Landes wurde am 12. Mai 1875 in Unterweikertshofen geboren. Mathias war das älteste von fünf Geschwistern. Sein Vater, der ebenfalls Mathias hieß, war gelernter Müller, der aus einer ehrbaren Bauernfamilie stammte. Mathias Kneißls Mutter Therese hatte […]

Weiterlesen

Der heimtückische Doppelmord

Isabella Mueller @isabella_muenchen Freiburg

Ein Doppelmord, der aus einem Groschenroman hätte entsprungen sein können, ereignete sich am 3. November 1923 im Kurort Saig bei Neustadt. Dort lebten im malerischen Bauernhaus auf einer Bergwiese am Hang des Hochfirst, einem bewaldeten Berg, das Landwirtehepaar Köpfer. Da das idyllische Fleckchen Erde immer viele Ausflügler anlockte, hatte der 62 Jahre alte Wilhelm Köpfer […]

Weiterlesen

Die Tote in der Badewanne

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges herrschte auch in der Donaumetropole Wien große Not. Es mangelte an Lebensmitteln, Gebrauchsgütern und Wohnraum. In dieser harten Zeit ergatterte der 27 Jahre alte Textilingenieur Julius Kausel einen lukrativen Job als Geschäftsführer in einer Strickwarenfabrik im 6. Wiener Gemeindebezirk Mariahilf. An diesen war eine Wohnung geknüpft, die seiner Chefin der […]

Weiterlesen

Der eiskalte Parkplatzmörder

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Eine der spektakulärsten Raubmordserien Deutschlands ereignete sich Mitte der 80er Jahre. Auf abgelegenen Rastplätzen lauerte ein maskierter Mann einzelnen Männern auf, die er kaltblütig erschoss, um mit deren Pkws eine Bank zu überfallen. Das erste Mal schlug der Täter am 3. Mai 1984 auf einem Wanderparkplatz unweit des Klärwerks „Häldenmühle“ in Marbach am Neckar zu. […]

Weiterlesen

Wiens Texas King

Am Morgen des 1. September 1928 kam es auf dem Rilkeplatz im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden zu einem Schusswechsel wie in einem Westernfilm. Dies lag daran, dass der Schütze Gabor Bodony ein bekannter Artist aus Budapest war, der als Kunstschütze unter dem Namen „Texas King“ in verschiedenen Varietés in Wien auftrat. An jenem Morgen hatte […]

Weiterlesen

Der Amoklauf

Isabella Müller Heilbronn Baden Württemberg Deutschland @isabella_muenchen

Vor rund einer Woche erschütterte der Amoklauf an der Robb Elementary School, einer Grundschule, in der texanischen Kleinstadt Uvalde die ganze Welt. Bei dem Amoklauf erschoss ein 18 Jahre alter junger Mann mit einem Sturmgewehr 21 insgesamt 19 Schulkinder und zwei Lehrerinnen. Zuvor hatte er seine Großmutter mit einem Schuss ins Gesicht schwer verletzt. Ein […]

Weiterlesen