Die Todsünden

Eine der sieben Todsünden, die das Menschsein verfälscht, ist die Habgier. An diesem inneren Trieb alles zu besitzen und immer mehr zu wollen, scheiterte schon der griechischen Sage nach der König Midas. Diesem gewährte der Gott Dionysios den Wunsch, das alles, was er anfasste, zu Gold werde. Doch schon bald bereute er seinen Wunsch, denn […]

Weiterlesen

Der Hauself im fliegenden Haus

Isabella Müller @isabella_muenchen

Eine Sage um ein fliegendes Haus, das von einem putzigen Hauself an jeden Ort geflogen wird, spielt im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund. Dieser verdankt seinen Namen dem Alserbach, der durch den Bezirk fließt und auch der Grund war, warum die Gegend lange Zeit unbesiedelt blieb. Denn wenn es regnete, überschwemmte der Alserbach die ganze Gegend. […]

Weiterlesen

Das verpfändete Herz

Isabella Müller Mauerbach Österreich Wien @isabella_muenchen

Mitten im Wienerwald und nur 20 Kilometer von der Weltstadt Wien entfernt liegt die Marktgemeinde Mauerbach, deren Wahrzeichen die Kartause ist. Vor den Toren dieses ehemaligen frühbarocken Klosters befindet sich eine Marienkapelle, die die heutige katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt von Mauerbach ist. Eine uralte Legende handelt von einer solchen Kapelle. Vor langer Zeit lebte ein […]

Weiterlesen

Das Kind der Fee

Isabella Müller Wien Österreich @isabella_muenchen

Direkt am Himmel liegt die wunderschöne Sisi-Kapelle, die anlässlich der Vermählung des Kaiserpaares Elisabeth und Franz Joseph des I. am 24. April 1854 erbaut wurde. Die abseits im Wiener Wald gelegene Kapelle befindet sich im Wiener Stadtteil Sievering, um den sich folgende Sage rankt. Einst lebte dort eine schöne Fee namens Agnes, die den Winter […]

Weiterlesen

Der römische Stadtgeist

Isabella Müller Trier @isabella_muenchen

Trier, die älteste Stadt Deutschlands, idyllisch an der Mosel gelegen, war einst die größte Römerstadt nördlich der Alpen. Unter dem Namen Augusta Treverorum war sie die Kaiserresidenz des römischen Imperiums aus der das heutige Trier hervorgegangen ist. Von diesem Zentrum der Antike zeugen heute noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Porta Nigra, die Kaiser-, Römer- und […]

Weiterlesen

Der Spuk der weißen Klosterfrau

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Der Ottilienberg bei Eppingen ist ein mystischer Ort, der schon von vielen Kulturen besiedelt wurde. Um diesen Berg, der sich auf einem markanten Hochplateau befindet, rankt eine außergewöhnliche Sage. Im Dreißigjährigen Krieg flüchteten die dort lebenden Nonnen vor feindlichen Truppen und vergruben zuvor ihr Geld sowie die Kirchenglocke unter dem Berg. Danach wurde das Kloster […]

Weiterlesen

Die teuflische Legende

Isabella Mueller Trier @isabella_muenchen

Trier, die schöne Stadt an der Mosel, ist nicht nur die älteste Stadt Deutschlands, sondern sie besitzt auch mit dem Dom St. Peter die älteste Kirche Deutschlands, die zugleich auch das älteste Bauwerk Deutschlands ist. Um diesen Dom rankt die Legende vom Domstein. So soll beim Bau des Trierer Doms, dessen Auftraggeber die römische Kaiserin […]

Weiterlesen

Der Alte Turm und die Legende von den drei Lebenden und den drei Toten

Isabella Müller Gondelsheim Bretten Bruchsal Karlsruhe @isabella_muenchen

Im Schlosspark in Gondelsheim, einer Gemeinde zwischen Bruchsal und Bretten, befindet sich auf einer Anhöhe ein Alter Turm. Dieser Turm ist das älteste Gebäude in Gondelsheim und das letzte Relikt der hochmittelalterlichen Wehrkirche. Diese wurde im 12 . oder 13. Jahrhundert erbaut und im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Danach erhielt der Turm eine neue Kirche im […]

Weiterlesen

Der verschollene Geheimgang

Isabella Müller Freiburg Breisgau @isabella_muenchen

Das Wahrzeichen Freiburgs, der Schwarzwaldmetropole, ist zweifelsohne das Münster mit seinem 116 Meter hohen Turm, der als schönster der Christenheit gilt. Um dieses Münster ranken zahlreiche Sagen und Legenden.. Eine von ihnen handelt von einem unterirdischen Gang in das Münster, den der Freiburger Stadtgründer Herzog Konrad von Zähringen von seiner Burg auf dem Schlossberg in […]

Weiterlesen

Der gierige Schustermichel

Isabella Müller Wien @isabella_muenchen

Im 6. Wiener Gemeindebezirk befindet sich in der Mariahilfer Straße, eine der größten und bedeutendsten Einkaufsstraßen Wiens, die Mariahilfer Kirche. Diese Kirche besitzt die zweitgrößte Glocke Wiens, die 4,5 Tonnen wiegt und vor mehr als 300 Jahren gegossen wurde. Um diese Glocke, die nach dem Stifter im Jahr 1731 als Schustermichel getauft wurde, rankt eine […]

Weiterlesen

Die Höhle des feuerspeienden Drachen hoch oben auf dem Michaelsberg

Isabella Müller Bruchsal Karlsruhe @isabella_muenchen

Ein traumhaftes Naturparadies mit herrlicher Flora und Fauna und grandiosem Panoramablick vom Schwarzwald bis in die Pfalz befindet sich auf dem 268,8 Meter hohen Untergrombacher Michaelsberg. Dieser mystische Berg wurde schon vor über 6000 Jahren besiedelt und verlieh einer ganzen Epoche den Namen Michaelsberger Kultur. Um diesen alt ehrwürdigen Hausberg ranken sich zahlreiche Sagen, die […]

Weiterlesen

Der betrügerische Metzger

Isabella Müller Heilbronn Baden Württemberg Deutschland @isabella_muenchen

Eine besondere Sage rankt um Heilbronn, die schöne Stadt am Neckar. Am Ende des Dreißigjährigen Krieges 1648 herrschte in Heilbronn Hungersnot und Armut. Zudem grassierte die Pest, die tausende Menschen das Leben kostete. Die Bevölkerung lebte in erbärmlichen Verhältnissen. In dieser Zeit soll ein Metzger am ehemaligen Lohtor gelebt haben, der Hunde schlachtete und diese […]

Weiterlesen

Die Las Vegas Wedding Chapel tief im Wald

Isabella Müller Las Vegas @isabella_muenchen

Ein besonderer Ort, um Ruhe und Kraft zu tanken und den Alltag einfach mal hinter sich zu lassen, befindet sich am Waldrand von Ubstadt-Weiher. Dort steht ganz idyllisch von hohen Bäumen eingebettet am Kallenberger Weg die Pauluskapelle. Diese Kapelle mit ihren leuchtenden Farben erinnerte mich im ersten Moment an eine Wedding Chapel in Las Vegas. […]

Weiterlesen

Der Turm auf römischem Fundament

Isabella Müller Bad Friedrichshall @isabella_muenchen

Zufällig entdeckte ich bei meiner Autofahrt durch die 3-Flüsse-Stadt Bad Friedrichshall, in der der Kocher und die Jagst in den Neckar münden, den Wendelinusturm. Dieser Turm mit seiner schiefergedeckten Kuppel befindet sich im alten Ortskern von Bad Friedrichshall im Teilort Jagstfeld. Jagstfeld liegt an der Hohen Straße, einem alten Verbindungsweg von Paris mit Osteuropa. Zur […]

Weiterlesen

Der verträumte Altstadtflecken

Isabella Mueller Instagram @isabella_muenchen Wien München

Die Altstadt Koblenz hat wunderschöne Plätze, die für jeden Geschmack etwas bieten, ob einfach Sonne genießen bei einer Tasse Kaffee auf dem Münzplatz oder Shoppingvergnügen auf dem hippen Zentralplatz. Koblenz hat einfach herrliche Plätze und einer von ihnen ist der Jesuitenplatz. Dieser verträumte Platz befindet sich im Herzen der Altstadt. Sein Name stammt von der […]

Weiterlesen

Die Blume des Lebens

Isabella Müller Marbach @isabella_muenchen

Eine ganz besondere Blume entdeckte ich an der Wendelinskapelle in der schönen Stadt Marbach am Neckar. Die spätgotische Wendelinskapelle mitten in der Fußgängerzone zählt zu einer der Sehenswürdigkeiten der Geburtsstadt des großen deutschen Dichters und Schriftstellers Friedrich Schiller, die 1433 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Aufgrund ihres außergewöhnlichen Aussehens mit viereckigen maßwerkverzierten Chorfenstern und freistehenden Gewölberippen […]

Weiterlesen

Erinnerung an die russischen Soldaten, die bei der Völkerschlacht in Leipzig ihr Leben ließen

Isabella Müller Leipzig @isabella_muenchen

Eng verbunden mit der Völkerschlacht bei Leipzig, in der vom 15. bis zum 18. Oktober 1813 500.000 Soldaten aus ganz Europa gegen Kaiser Napoleon I. kämpften und am Ende über ihn siegten, ist die Russische Gedächtniskirche in der Philipp-Rosenthal-Straße 51a. Diese St. Alexei Gedächtniskirche wurde zu Ehren der 130.000 russischer Soldaten, die an der Seite […]

Weiterlesen

Die Gruft der 100 Toten

Isabella Müller Wien @isabella_muenchen

In einem der ältesten Stadtteile Wiens befindet sich auf dem Franziskanerplatz die Franziskanerkirche. Diese Kirche zählt zu Wiens meist besuchten Kirchen, deren Geschichte damit beginnt, dass 1451 der Orden der Franziskaner nach Wien kam und auf der Laimgrube die Theobaldkirche samt Kloster betreute. Bei der Ersten Türkenbelagerung am 25. September 1529 wurde das Kloster und […]

Weiterlesen