Stachelbeerkuchen trifft auf Baiser: Gooseberry cake meets meringue

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Die Sommerzeit bedeutet für mich immer Stachelbeerzeit. Denn von Juni bis August gibt es die leckeren Früchten überall zu kaufen. Bei mir heißt es dann auf in die Küche und einen luftig leichten Kuchen mit einer zart knusprigen Baiserhaube backen. Der Kuchen geht kinderleicht und ist sehr schnell zubereitet. Ihr braucht für den Mürbeteigboden: 120 g Butter, 80 g Mehl, 40 g Zucker, 2 Eigelb und eine Prise Salz. Für den Baiser braucht Ihr: 250 g Stachelbeeren, 250 ml Wasser, 1 Päckchen Vanillepudding, 3 Esslöffel Zucker, 2 Eiweiß sowie 3 Esslöffel Zucker. Die 18 cm Springform gut einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Dann die Butter für den Mürbeteigboden erhitzen und etwas abkühlen lassen. Danach alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten. Anschließend den Teig in die Springform geben und mit einem Löffel festdrücken. Dann mit den Fingern einen kleinen Rand hoch ziehen. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und den Belag zubereiten. Die 250 ml Wasser in einen Topf geben und erhitzen, danach die Stachelbeeren dazugeben und für 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Stachelbeeren abgießen und den Sud auffangen. Den Sud gut abkühlen lassen und dann den erkalteten Sud mit einem Schneebesen zuerst mit dem Puddingpulver und anschließend mit dem Zucker verrühren und aufkochen, damit keine Klumpen entstehen. Danach die Stachelbeeren vorsichtig unterrühren und für 25 Minuten in den Backofen schieben. In der Zwischenzeit die 2 Eiweiß halb steif schlagen und dann mit 3 Esslöffel Zucker sehr steif schlagen. Nach der Backzeit entweder die Eischneemasse auf den Kuchen spritzen oder mit einem Löffel darauf gleichmäßig verteilen. Anschließend den Kuchen nochmals für 15 Minuten backen. Zum Schluss auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form holen, mit ein paar Stachelbeeren oder anderen Früchten dekorieren und mit einem Klecks Sahne genießen. So einfach geht mein himmlisch leckerer Kuchen. In diesem Sinne viel Freude mit meinem Stachelbeerkuchen mit Baiser. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen