Burg Guttenberg: Burg der Adler und verliebter Pärchen

Isabella Mueller, @isabella_muenchen

Die Burg Guttenberg zählt zu den ältesten und schönsten Burgen in Deutschland. Sie liegt hoch über dem romantischen Neckartal, idyllisch umgeben von Weinbergen im Haßmersheimer Ortsteil Neckarmühlbach. Ich besuchte die Burg Guttenberg im Sommer, die eine der letzten unzerstörten Stauferburgen Deutschlands ist. Sie wird seit 1449 von ihrer Besitzerfamilie, den Freiherrn von Gemmingen in der 17. Generation bewohnt. Ich parkte mein Auto auf dem Parkplatz vor der Burg und war beim Anblick des mächtigen Bergfrieds sofort beeindruckt. Ich lief durch den Torbogen und gelangte nach ein paar Minuten zur Burgschenke, in der regelmäßig Rittermahle angeboten werden und deren Aussichtsterrasse einen wunderschönen Blick über die Weinberge ins romantische Neckartal bietet. Die Burgschenke hat drei unterschiedlich gestaltete Räume mit Platz für 200 Leute. Zudem besitzt die Burg Guttenberg ein Burg eigenes Standesamt im Brunnenhaus sowie eine schöne Burgkapelle. Damit bietet sie ideale Voraussetzungen, um hier zu heiraten. Welche Frau möchte sich nicht als Prinzessin am schönsten Tag des Lebens fühlen und ihren Traumprinzen romantisch auf einer Burg heiraten? Die Burg Guttenberg ist wirklich eine Traumkulisse für eine Märchenhochzeit. Nach Besichtigung der Burgkapelle ging es zum Herzstück der Deutschen Greifenwarte. Hier finden zweimal täglich spektakuläre Flugvorführungen von Großgreifvögeln statt. Adler, Geier und Uhus fliegen hoch über die Burg Guttenberg. Die riesigen Vögel, mit über zwei Metern Spannweite, wie Mönchs- und Gänsegeier, Seeadlerarten, Stein- und Kaiseradler können bei den Vorführung im freien Flug bestaunt werden, das ist nahezu einmalig in Deutschland. Außerdem bietet die Deutsche Greifenwarte Falknerstunden und Greifvogel-Patenschaften an und kümmert sich um den Artenschutz. So werden Vogelpfleglinge durch gezieltes Flugtraining auf den kontrollierten Wildflug vorbereitet. Im Burgmuseum konnte ich das spannende und abenteuerliche Leben im Mittelalter hautnah erleben. Ich tauchte ein in eine längst vergangene Zeit mit Ritterrüstungen, Waffen und einer gruseligen Folterkammer. Ich erlebte eine Zeitreise vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert durch die Ausstellung „Leben auf der Ritterburg“, die zum 40 Meter hohen Turm führte. Von der Plattform des Turms aus schweifte mein Blick über das Neckartal und die benachbarten Burgen. Die Burg Guttenberg ist zudem berühmt für ihre Holzbibliothek, einer Sammlung von 93 Bänden, die wie Bücher aussehen und fast alle heimischen Holzarten einschließlich getrockneter Blätter und Früchte vorstellen. Darüber hinaus befindet sich unterhalb der Burg Guttenberg eine mittelalterliche Herberge „Zum Marstall“, in der jeder wie die Ritter früher im großen Ritterlager auf Feldbetten oder in 14 Kemenaten hausen kann. Ich spürte den Flair des Mittelalters und war fasziniert von der Geschichte der Burg Guttenberg, die sich mir bei meinem Rundgang offenbart hatte. Schon allein der Anblick der historischen Mauern und des mächtigen Bergfrieds waren beeindruckend. Ich fühlte mich wie ein Burgfräulein, das auf ihren Ritter in glänzender Rüstung wartet. In diesem Sinne viel Freude mit meinen Fotos von einer der schönsten und ältesten Burgen in Deutschland, der Burg Guttenberg. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9