Fine Thai Cusine im Patara in Wien – mein Thai-Traum-Restaurant

Das Patara Restaurant in Wien ist mein Traum-Restauarant, wenn es um eine traditionelle thailändische Küche geht. Ich liebe thailändisches Essen und habe lange nach einem Restaurant gesucht, dass auf hohen Niveau thailändisch kocht und bin im Patara fündig geworden. 🙂 Die Restaurants der Kette Patara gibt es weltweit und ihr Name „Patara“ symbolisiert gelichzeitig ihre Philosophie. „Patara“ steht für „anmutiges Mädchen“, das sich mit viel Hingabe um ihre Familie und Freunde kümmert. Diesen Anspruch hat auch das Restaurant. Im Patara wird mit viel Leidenschaft gekocht und mit viel Herzlichkeit wird der Gast empfangen. Das Restaurant befindet sich in Wiens I. Bezirk am Petersplatz 1. Es legt sehr viel Wert auf Qualität. So bezieht es teilweise sein Fleisch von österreichischen Biobauern und seine Zutaten stammen aus kontrollierten Anbau und aus dem Fair Trade Handel. Die Räume sind hell und lichtdurchflutet. Die Wände erstrahlen in warmen roten und goldenen Farben. Die Tische sind mit Tischläufern und hellen Stoffservietten eingedeckt. Das Restaurant wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. So finden sich viele Accessoires aus Thailand wieder. Ich nehme an einem Tisch am Fenster mit herrlichen Blick auf die Peterskirche Platz. Das Restaurant bietet mittags einen „Thai-Set-Lunch“ an, der aus Vor- und Hauptspeise und auf Wunsch auch mit Dessert wählbar ist. Ansonsten kannst Du aus der vielfältigen Speisekarte wählen. Zudem wird ein „Degustations Menü Sawasdee“ und „Discovering Thailand Menü“ für zwei Personen angeboten. Diese bieten eine Auswahl an verschiedenen thailändischen Delikatessen wie „gegrillte Jakobsmuscheln in Chili Reisdressing“, „scharfe traditionelle Zitronengrassuppe mit Black Tiger Garnelen“ oder „Knusprige Bananenrollen mit Cashewnüssen und Honig“ an. Wer mag, kann dazu noch eine Weinbegleitung wählen. Übrigens hier findest Du keine Essstäbchen wie in vielen chinesischen und japanischen Restaurants. Denn das Essen mit Stäbchen ist in der traditionellen Thai-Küche verpönt. Ursprünglich wurde die Speisen in Thailand mit den Fingern gegessen bis Anfang des 19. Jahrhunderts König Mongkut das Essen mit Gabel und Löffel am Hof einführte. Bis heute wird in Thailand ausschließlich mit dem Löffel gegessen. Die Gabel dient nur dazu das Essen portionsweise auf den Löffel zu schieben. Alles andere gilt in Thailand als unfein. Im Restaurant gibt es darum auch nur Gabel und Löffel. Ich wähle als Vorspeise „in Erdnusssauce marinierte Freilandhühnerbrust Satayspieße mit einer Gurken Essig Salsa“ und erlebe eine Geschmacksexplosion. Die Spieße sind ein Traum, die Ihr unbedingt probieren müsst. Als Hauptgang wähle ich „Freilandhühnerbrust in grünem Curry mit Thai-Basilikum“, das in einer goldenen Schale serviert wird. Ich bin im 7. Himmel. Das Gericht ist so lecker. Das Curry wahnsinnig cremig und das Fleisch unglaublich zart. Meine Freundin hat sich für den „Thai-Set-Lunch“ entschieden. Sie bekommt eine Platte auf der sich ein „knusprig gebackenes Maislaibchen mit dazu gegrillten Rinderstreifen auf grünen Blattsalat sowie Dschungelcurry mit Zucchini, Jasminreis und im Wok gedämpfter Brokkoli und Blumenkohl in Erdnussauce“ befindet. Ich probiere bei Ihr und schwebe auf Wolken. Das Essen ist ein Traum. Als Dessert gibt es eine „mit Pandanblättern parfümierte Crème brûlée mit Himbeer-Sternanissauce“. Ein absolutes Geschmackshighlight und die Zuckerkruste ist so knusprig. Wenn Ihr gehobene thailändische Küche genießen wollt, dann müsst Ihr dorthin. Das Patara ist mein absolutes Lieblingsrestaurant für thailändische Küche in Wien. Ich kann Euch nur ans Herz legen, dort essen zu gehen. Es ist zumindest für mich eine Offenbarung und das Personal unheimlich freundlich und unaufdringlich. Ihr solltet unbedingt reservieren, denn es ist immer sehr gut besucht. Euch nun viel Spaß mit meinen Fotos von meinem thailändischen Traumrestaurant in Wien.

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9