Der abgetrennte Kopf

Isabella Müller Mindelheim @isabella_muenchen

Ein abgetrennter Kopf eines 21 Jahre alten US-Soldaten sorgte im Winter 1993 dafür, dass Fulda über Nacht weltweit bekannt wurde. Alles begann am kalten Winterabend des 7. Dezembers als vor der Kantine des Sickles Army Air Field in Fulda zwei Soldaten miteinander kämpften bis einer von beiden wie im Rausch 15 Mal auf den anderen einstach und dessen Kopf abtrennte. Diesen steckte er in seine Sporttasche und fuhr in seinem Honda zu seiner schwangeren Ehefrau ins Krankenhaus. In ihrem Zimmer stellte er den Kopf mit den Worten: „Schau, Diane, Glover ist hier. Er wird jede Nacht bei dir schlafen, aber du wirst nachts nicht schlafen“ auf ihren Nachtisch. Anschließend stellten ihn die Ärzte, denen er alles erzählte bis die alarmierte Polizei ihn verhaftete. Der Mörder war der 26 Jahre alte US-Soldat Stephen Schap, der seinen Kollegen und guten Freund, den 21 Jahre alten Gregory Glover, kaltblütig abgeschlachtet hatte. Aber warum? Bei einer Untersuchung seiner Ehefrau Diane im Herz-Jesu-Krankenhaus hatte Stephen Schap von deren Schwangerschaft erfahren. Doch dies war für Stephen kein Grund zur Freude, da er sich aufgrund von Dianes drei Fehlgeburten hatte sterilisieren lassen, damit Diane nicht weiter leiden musste. Stephen hatte Diane im März 1989 auf einem Flug von London nach Baltimore kennengelernt. Sechs Monate später waren sie verheiratet. Nach der Vasektomie hatte er seinen Job in der Baufirma seines Vaters gekündigt und war zur Armee gegangen, um mehr Zeit mit Diane verbringen zu können. 1992 kam er zum Panzerkavallerieregiment in Fulda, wo er als Hubschraubermechaniker dem Fluggeschwader zugeteilt wurde. In der Ehe kriselte es schon länger, wovon Stephen, der seine Ehefrau über alles liebte, aber seine Gefühle selten zeigen konnte, nichts wissen wollte. Als er im September 1993 für einen Monat Fulda verließ, um einen Zugführerkurs zu machen, begann Diane eine Affäre mit Gregory Glover. Diane teilte ihrem Ehemann Stephen im Oktober mit, dass sie sich trennen wollte, bestritt aber eine Affäre zu haben. Doch als Diane wegen Blutungen ins Krankenhaus kam, erfuhr Stephen von ihrer Schwangerschaft. Da er zeugungsunfähig war, wusste er nun, dass ihn Diane betrogen hatte. Am 7. Dezember hatte er durch Zufall den Namen seines Nebenbuhlers erfahren. Außer sich von dem Vertrauensbruch seines Freundes und Kollegen überraschte er diesen auf dem Armeegelände ausgerechnet als dieser in einer Telefonzelle mit Diane telefonierte. Gregory Glover flüchtete, fiel jedoch hin und wurde bestialisch von Stephen niedergemetzelt. Danach fuhr er mit Gregorys Kopf zu Diane. Noch bevor Stephen von der Polizei abgeführt wurde, erzählte er den Ärzten und Diane, was passiert war und warum er Gregory getötet hatte. Dabei starrte er die ganze Zeit auf Gregorys Kopf, den die Ärzte nicht mit einem Handtuch abdecken durften. In Hanau wurde Stephen Schap vom US-Militärgericht zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und nach Fort Leavenforth in Kansas gebracht. Das Urteil wurde später in 45 Jahre Haft umgewandelt. Bis heute zählt dieser Mord zu den spektakulärsten Kriminalfällen, der sich in der Barockstadt Fulda ereignet hat. Dir wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos von der Domstadt Fulda, in der einst Stephen und Diane Schap sowie Gregory Glover gelebt hatten. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.