Das große Fressen im Lieblingslokal der Wiener – der Leopoldauer Alm

Das große Fressen, das könnt Ihr in der Leopoldauer Alm, Wiens Lieblingslokal 2018 im 21. Bezirk, haben. Hier heißt es nicht nur big, sondern big bigger am biggsten. 🙂 Ich kenne das Lokal seit vielen Jahren und habe live miterlebt wie gestandene Mannsbilder durch die Riesenportionen in die Knie gezwungen wurden. Hier könnt Ihr Euch selbst beweisen wie taff Ihr seid oder ob Euch die XXL-Gerichte wie die legendäre Almplatte für zwei Personen mit ihren unzähligen Schweine- und Hühnerschnitzeln, Spare Ribs, Spiessen von Schweinemedaillons, Würsteln, Pommes, Reis und Kräuterbutter, kapitulieren lassen. Die Leopoldauer Alm ist so beliebt, dass sie vom bekannten Bewertungsportal Tripadvisor den Choice Award 2018 verliehen bekommen hat. Sie ist ein echter Familienbetrieb und wird seit 1996 von der Familie Pircher geführt. Die Alm ist bekannt für ihre zahlreichen Auszeichnungen, so erhielt sie in den Jahren 2010, 2011, 2013, 2014, 2015 und 2016 den Titel „Beliebtester Wirt Wiens“ sowie „Bestes XXL Restaurant im deutschsprachigen Raum“. Auch den begehrten „Winner of Exzellenz“, der für eine besondere Güte der Qualität steht, konnte sie mehrmals einheimsen. In der Alm wird im urigen Ambiente mit Holztischen, auf denen kleine Holzfässer mit Besteck und Servietten stehen, herzhaft mit frischen, regionalen Zutaten getreu dem Motto: „Auf geht Buam schnappts Euch Euer Madl, und dann nix wie rauf auf die Oim!“ , gekocht. Die Alm wurde 2014 komplett umgebaut und so kam neben einem Brunnengarten mit Naturstein-Wasserfall mit Platz für 55 Personen auch ein Biergarten, in dem 75 Personen bewirtet werden können, hinzu. Der Gastraum mit seinen vielen urigen Accessoires wie Hirschgeweihen, Wandtellern, Wagenrädern und vielen mehr, ist für 200 Gäste ausgelegt. Zudem gibt es eine Bauernstube, die für Privatfeiern mit 65 Gästen genutzt werden kann. Auf der Speisekarte der Alm finden sich deftige, österreichische Gerichte im XXL-Format wie die Mistgabel des Schreckens für 4-5 Personen. Einer riesen großen Mistgabel auf der unzählige gebackenene Hühner- und Schweineschnitzel, Spare Ribs, Grillkotletts, Berner Würstel gespiesst sind und das Ganze angerichtet auf einem Holzbrett mit Pommes und Kräuterbutter. Dann mal guten Appetit. Neben einem Mittagsmenü von montags bis freitags von 11.00 – 14.30 Uhr gibt es auch Thementage. So ist jeden Sonntag „All u can eat“ XXL Schnitzeltag mit Pommes, Reis und Erdäpfelsalat von 17 – 22 Uhr. Hier könnt Ihr so oft nachbestellen wie Ihr wollt und die netten Bedienungen in Lederhosen und Dirndl bringen Euch rasch das Essen. Also nichts wie rauf auf die Alm und futtern bis der Arzt kommt. Die Almhütte ist eine Mordsgaudi für alle, die frisches Essen in XXL-Größe zu moderaten Preisen lieben. Wem jetzt das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, der muss dort hin. Viel Spaß mit meinen Fotos von der Alm und guten Appetit! 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9