Neusiedler See: Sonne, Strand und Meer – Urlaubsfeeling garantiert!

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Der Neusiedler See mit seiner schier unendlichen Weite, idyllischen Weinfluren und mehr als 3000 Sonnentagen ist ein wahres Paradies für alle Wassersportler und Sonnenanbeter. Ich wollte raus aus der Großstadt Wien und machte mich mit meinem Auto auf den Weg ins Burgenland, der Sonnenseite Österreichs. Nach einer Stunde Autofahrt kam ich am Badestrand der Marktgemeinde Podersdorf am See an. Bequem parkte ich mein Auto auf dem Parkplatz vor der Strandpromenade und machte mich auf zum Badesee. Der für den Neusiedler See typische frische Wind wehte mir ordentlich um die Ohren, den die Segler, Kiter, Surfer und Stand Up Paddler so lieben. Ich machte mich auf zu einem der Wahrzeichen Podersdorfs, dem Leuchtturm am Ende des Badestegs und blickte auf den in der Sonne so herrlich glitzernden Steppensee. Ich nahm einen tiefen Atemzug und genoss die kurze Stille, bevor eine Radgruppe auf mich zu fuhr. Denn in der Ferienregion kommen nicht nur Wassersportler und Badefans auf ihre Kosten, sondern auch mit ihren rund 40 Themenradwegen und 1000 Kilometer Radstrecke ist die Region ein Paradies für Biker und natürlich auch für Wanderer. Aber auch kulturell hat die Region einiges zu bieten, so finden in dieser Region die weltbekannten Opernfestspiele St. Margarethen, die Seefestspiele in Mörbisch und natürlich die Haydnfestspiele sowie die Haydn Tage in Eisenstadt statt. Daneben sorgen viele weitere musikalische Angebote für Entspannung und Abwechslung. Ich genoss das milde Klima mit der leichten Seebrise und die strahlende Sonne in vollen Zügen. Das Seebad in Podersdorf ist eines von gleich sieben Seebädern rund um den größten österreichischen Teich, die alle mit schattigen Liegewiesen, Kinderbereichen am Strand, Spielplätzen und Schwimminseln ausgestattet sind und für sommerlichen Badespaß bei groß und klein sowie jung und alt sorgen. Ich war schockverliebt vom Neusiedler See, der überwiegend auf österreichischem und flächenmäßig geringfügig auf ungarischen Staatsgebiet liegt. Sein österreichischer Anteil macht ihn zum flächenmäßig größten österreichischen See. Charakteristisch für ihn ist sein Schilfgürtel, seine geringe Tiefe und sein windiges Klima. Seine einzigartige Fauna und Flora wird durch die Errichtung der beiden Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel und Fertő-Hanság sowie durch die Ernennung zum UNESCO-Welterbe mit der Bezeichnung
Kulturlandschaft Fertő/Neusiedler See geschützt. Ich fühlte mich absolut entspannt und erholt. Ich flanierte langsam an der Strandpromenade entlang zu meinem Auto zurück. Was für eine herrliche Urlaubsregion unweit von Wien. Ich konnte mir hier eine chillige Auszeit vom Großstadtleben nehmen und einfach die Natur genießen. Ein für mich perfekter Tag mit wunderbar entstandenen Erinnerungsfotos. In diesem Sinne viel Spaß mit meinen Fotos vom Neusiedler See! 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9