Shoppen in der ältesten und schönsten Ladenpassage Leipzigs

Isabella Müller Leipzig @isabella_muenchen

Ein ganz besonderes Shoppingerlebnis bietet die Passage Speck´s Hof in Leipzig. Der Speck´s Hof ist ein Geschäftshaus, in der sich die älteste noch erhaltene Ladenpassage, die mit dem HansaHaus verbunden ist, befindet. Er zählt zu den wichtigsten historischen Messehöfen der Leipziger Innenstadt, die zu eine der ältesten Messestandorten der Welt zählt. Die Anfänge von Speck´s Hof beginnen damit, dass der Kaufmann Maximilian Speck von Sternburg im Jahr 1815 das Eckhaus erwirbt und es auf den Namen Speck´s Hof tauft. In den Jahren von 1904 bis 1906 entsteht das HansaHaus, das zusammen mit dem verbundenen Speck´s Hof, der 1909 an der Stelle des Vorgängerbaus nach den Plänen des Architekten Emil Franz Hänsel von dem Kaufmann Paul Schmutzler als Jugendstilgebäude errichtet wurde, als Messepalast mit einem Passagensystem eröffnet wird. Von dieser Funktion zeugen heute noch die dunklen Kupferdecken und die Bleiglasfenster an den Treppenaufgängen. Damals betrug die Ausstellungsfläche 5.000 Quadratmeter. Nach einer Erweiterung zur Nikolaistraße wurde Speck´s Hof mit einer Ausstellungsfläche von 10.000 Quadratmetern zu Leipzigs größtem Messehaus. Eine umfangreiche Sanierung erfolgte in den 90er Jahren. Seitdem zieren wunderschöne Wandfriese, Malereien und Keramik-Medaillons der Künstler Bruno Griesel, Johannes Grützke und Mario Götze die drei Lichthöfe im Inneren. Speck´s Hof erhielt 1996 sogar die „Trophy“ der weltgrößten Immobilienmesse MIPIM in Cannes für das schönste in diesem Jahr fertig gestellte Gebäude. Ich liebe es durch die Passage mit ihren wunderschön gestalteten mit Glas überdachten Lichthöfen zu spazieren. Hier kann ich in unvergleichbarer Atmosphäre, in der Moderne und Tradition aufeinander treffen, nach Herzenslust hochwertige Marken und edle Delikatessen einkaufen oder einfach eine Tasse Kaffee im Traditionscafé Kandler genießen. Ein besonderes Highlight befindet sich im Zentrum des HansaHauses zu dem ein direkter Durchgang führt. Dort befindet sich im 600 Quadratmeter großen Lichthof eine Kunstuhr mit Klangschale, wenn man an ihren Griffen reibt, kann man das Wasser darin zum Sprudeln bringen. Die älteste Ladenpassage Leipzigs besitzt einen unglaublichen Flair und zählt zu den architektonischen Glanzlichtern Leipzigs, die ich liebend gern besuche. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos davon. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9