Romantische Hochzeitskulisse im Volksgarten Vienna

Isabella Mueller, @isabella_muenchen

Der Volksgarten in Wien ist einer meiner Lieblingsparkanlagen und wurde im Auftrag von Kaiser Franz I. im Jahr 1823 eröffnet. Er befindet sich im Anschluss an den Heldenplatz und der Hofburg. Der Volksgarten war die erste Gartenanlage in Österreich, die vom Kaiserhaus für die Öffentlichkeit errichtet wurde. Er avancierte schnell zu einem Lieblingsort der Einheimischen sowie der Touristen, die eine Auszeit vom Stadtleben suchten. Denn der Volksgarten ist eine grüne Oase der Naherholung am Puls der Stadt. Ich liebe diesen schön gestalteten Garten mit seinem klassizistischen Theseustempel im Zentrum, der von dem Architekten Peter von Nobile errichtet wurde. Als Vorbild für den Tempel diente der Athener Theseios Tempel. Die dazugehörige Theseusskulptur des Tempels von Antonio Canova wurde 1890 in das neu errichtete Kunsthistorische Museum gebracht und ist dort auf einem Zwischenpodest auf der Haupttreppe zu bestaunen. Vor dem Theseustempel im Volksgarten steht zudem die Figur „Jugendlicher Athlet“, einer Bronzestatue mit Inschrift auf dem Sockel: „Der Kraft und Schönheit unserer Jugend“ vom Bildhauer Josef Müllner. Der Volksgarten wurde von Ludwig van Remy entworfen und unter gärtnerischer Gestaltung von Hofgärtner Franz Antoine dem Älteren angelegt. Er beherbergt nicht nur den wunderbaren Tempel, sondern auch einen Springbrunnen von Anton Dominik Fernkorn, der 1866 errichtet wurde sowie einen Triton- und Nymphenbrunnen von Volker Tilgner, der 1880 enthüllt wurde. Ich mag das Geräusch der plätschernden Brunnen, die mich die Welt um mich herum vergessen lassen. Der Volksgarten war früher im 19. Jahrhundert mit seinem Kaffeehaus im Inneren des Parks ein absoluter Hotspot, in dem die beiden Walzerkönige Johann Strauß und Josef Lanner spielten. Noch heute gönne ich mir ab und zu eine Tasse Kaffee in diesem geschichtsträchtigen Cafè, das sich in einem Gebäude, das ursprünglich als Wasserspeicher erbaut und später als Milchtrinkhalle adaptiert wurde, befindet. Die Öffnungszeiten des Cafès Meierei sind von Anfang April bis Ende September von 9:00 bis 21:00 Uhr. Natürlich finden sich im Volksgarten auch einige Denkmäler wie eine Marmorplastik von Franz Grillparzer, ein Denkmal des Österreichischen Staatsvertragskanzlers Julius Raab oder das Marmordenkmal für Kaiserin Elisabeth. Mein absolutes Highlight im Park ist der wunderschön blühende Rosengarten, der vielen frisch Vermählten als romantische Hochzeitskulisse dient und bei den Touristen wie Einheimischen ein beliebtes Fotomotiv darstellt. Wer mag kann zudem Patin oder Pate für seine Lieblingsrose im Volksgarten werden. Eine Patenschaft für die Rosenpflege über fünf Jahre umfasst einmalige Kosten in der Höhe von 350 € oder für 10 Jahre für 650 €. An der Patenrose wird ein Schild mit persönlicher Widmung angebracht. Außerdem erhält die Rosenpatin oder der Rosenpate eine PatenInnenurkunde der HBLFA für Gartenbau und Österreichische Bundesgärten. Was für eine wunderbare Idee und auf diesem Wege ein großes Danke an alle Rosenspenderinnen und Rosenspender. Ich bin immer wieder vom Anblick des Rosengartens verzaubert und genieße die Zeit in diesem Park abseits des Stadttrubels. Euch wünsche ich viel Spaß mit meinen Fotos vom wunderschönen Volksgarten in Wien.

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9