Sei wie eine Ananas, steh aufrecht, trage eine Krone und sei von innen zuckersüss: Mein süßer Ananas-Kokos-Kuchen

Isabella Mueller, @isabella_muenchen

Wenn im Sommer die Mittagshitze glüht, erfrische ich mich am liebsten mit einem kühlen, fruchtigen Dessert, das ich selbst aus frischer Ananas und Kokosmilch zubereitet habe. Das Dessert in Kuchenform schmeckt mir einfach super lecker und es ist kinderleicht in seiner Zubereitung. Ihr braucht für meinen Ananas-Kokos-Dessert-Kuchen eine Springform mit 18 cm Durchmesser, 100 g Löffelbiskuits, 70 g Butter, 1 große Ananas oder eine Dose mit 450 g Abtropfgewicht, 1 Pck. Vanillezucker, 15 g Kokosraspeln, 75 g Zucker, 6 Blatt Gelatine, 100 ml Kokosmilch, 200 g Frischkäse, 200 ml Sahne, 1 Pck. klaren Tortenguss und Kokoschips sowie Minze für die Deko. Zuerst zerkleinert Ihr die Kekse. Entweder Ihr gebt sie in einen Gefrierbeutel und zermahlt sie mit einem Nudelholz oder Ihr zermörsert sie wie ich das immer tue. Anschließend schmelzt Ihr die Butter in einem Topf und vermengt die Kekskrümel mit der Butter zusammen in einer Schüssel. Dann den Keksboden mithilfe eines Löffels in der Springform festdrücken und ab in den Kühlschrank mit der Springform für 15 – 20 Minuten. Danach die Ananas schälen, zerkleinern, in feine Stücke schneiden und gut mittels eines Siebs abtropfen lassen. Für den Guss 150 g Ananas zur Seite stellen. Die restliche Ananas rund 375 g zusammen mit der Kokosmilch fein pürieren. Dann die Sahne steif schlagen und die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und quellen lassen. Nun den Frischkäse mit Vanillezucker, Zucker, Kokosraspel und der pürierten Ananas-Kokosmilch glatt rühren. Danach die Gelatine gut ausdrücken und in einem Topf erhitzen und auflösen. Jetzt 1 – 2 Esslöffel der Ananascreme zu der warmen Gelatine geben, verrühren und dann erst unter die restliche Ananascreme geben. Zum Schluss die Sahne vorsichtig unterheben und alles gleichmäßig auf den gekühlten Keksboden verteilen und 1 Stunde kühl stellen. Anschließend die zur Seite gestellten gut abgetropften Ananasstücke auf der Creme verteilen und den klaren Torten Guss nach Packungsanleitung in einem Topf zubereiten. Zum Schluss den Guss von der Mitte aus mit einem Esslöffel gleichmäßig verteilen, so dass der ganze Kuchen damit bedeckt ist. Jetzt geht der Ananas-Kokos-Traum in seinen wohl verdienten Schönheitsschlaf für 5-6 Stunden in den Kühlschrank. Bevor ich ihn vernasche, löse ich vorsichtig den Rand der Springform und schneide mit einem Messer vorher am Rand entlang, damit nichts daran kleben bleibt. Zur finalen Krönung verziere ich ihn mit frischer Minze und Kokoschips. Meine Freunde und ich lieben diesen erfrischenden Kuchen, der ganz ohne backen funktioniert und sich klasse als Sommerdessert eignet. In diesem Sinne viel Freude mit meinem sommerlichen Ananas-Kokos-Dessert-Kuchen. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9