Gartentage auf Schloss Hof: Der Barockgarten ist vollendet!

Schloss Hof, Niederösterreich, Österreich . Isabella Mueller, @isabella_muenchen

Zu den Gartentagen 2019 vom 30. Mai bis 02. Juni auf Schloss Hof wurde die Vollendung des Barockgartens gefeiert und ich durfte bei strahlendem Sonnenschein live dabei sein. Denn nach sage und schreibe 15 Jahren war es endlich soweit und die detailgetreue Rekonstruktion des Gartens in seinem Erscheinungsbild im 18. Jahrhundert war wiederhergestellt worden. Dies wurde natürlich gebührend mit einer großen Blumenschau, in der die Top-Floristen die größte barocke Blumentafel im prächtigen Festsaal von Schloss Hof präsentierten, gefeiert. Zudem wurden Workshops und Fachvorträge sowie eine Knollen-, Pflanzen- und Samentauschbörse angeboten. Ich war begeistert von dem Rahmenprogramm, das zur Einweihung des Barockgartens stattfand und lauschte den Klängen der Liveband, die im Garten Konzerte gab. Natürlich wurde auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Mein Highlight war selbstverständlich der wunderschöne Barockgarten, dessen siebte Terrasse sowie die wunderschöne Große Kaskade wiederhergestellt wurden. Die Kosten dafür waren immens hoch satte neun Millionen investierte die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.h in die Garten- Revitalisierung. Ich war von dem Anblick des Barockgarten überwältigt und fühlte mich wie eine Prinzessin, die in ihrem Schlossgarten flaniert. Der prächtige Garten wurde einst nach französischen Vorbild errichtet und zählt heute zu einem der bedeutendsten Europas. Ich war von seiner Größe mit 15 Hektar auf sieben Terrassen, umrahmt von wunderschönen mythologischen Skulpturen und 35.000 Blumen, die je nach Jahreszeit im Frühlings- oder Sommerflor erstrahlen, mächtig beeindruckt. Im Barockgarten gibt es den wundervollen Neptunbrunnen, die zwei edlen Orangeriegärten, einen prachtvollen Rosengarten, einen duftenden Kräutergarten, einen Naschgarten, einen Weinviertler und einen Allerleigarten. Genau das richtige für alle Blumenfreunde und Garten-Enthusiasten wie mich. Doch das ist noch lange nicht alles, so wurde zudem ein geheimnisvolles Labyrinth und ein Irrgarten mit Aussichtsplattform mit jeweils 2.200 Quadratmetern Fläche geschaffen. Hier wird Lustwandeln einfach gemacht. Ich kam durch die enormen Größendimensionen des Gartens aus dem Staunen nicht mehr heraus. Den wundervollen Barockgarten haben wir Prinz Eugen von Savoyen zu verdanken. So bot der ursprünglich steile Hang zur Marchniederung gegen Osten dem Prinz ein ideales Gelände, um einen Garten nach französischem Vorbild errichten zu lassen. Innerhalb von wenigen Jahren wurde durch Johann Lucas von Hildebrandt und dem Garteningenieur Anton Zinner einer der bedeutendsten Gärten des deutschsprachigen Raums geschaffen. Die vertikal verlaufende Mittelachse mit ihren Brunnen teilt den Garten auf jeder Terrasse in zwei spiegelbildlich gestaltete Bereiche. Ein wohl durchdachtes Skulpturenprogramm vom Bildhauer Johann Christoph Mader huldigt dem einstigen Schlossherrn Prinz Eugen. Die benötigte Wassermenge für die Brunnen und zur Bewässerung der Pflanzen wurde von Teichen aus dem 3 Kilometer entfernten Ort Groißenbrunn hergeleitet. Im 19. und 20. Jahrhundert verfiel der Garten zusehends. Für die schrittweise Rekonstruktion der einzelnen Terrassenbereiche seit dem Jahr 2002 bilden die drei Ansichten von Schloss Hof, im Auftrag von Maria Theresia von Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, um 1760 entstanden, eine der wichtigsten Quellen. Neben den historisch detailgetreu rekonstruierten Wegen und vertieften Rasenflächen wurde auch bei der Pflanzenauswahl auf historische Korrektheit großen Wert gelegt. Insgesamt wurden für die originalgetreue Rekonstruktion fast 400 Alleebäume und 300 Obstgehölze1000 Stück heimische Wildsträucher sowie drei Kilometer Hecken aus Feldahorn gepflanzt. Ich war einfach nur schockverliebt in diesen gigantischen Garten und genoss das Spazieren durch ihn. Natürlich machte ich noch einen Abstecher zum Streichelzoo, der weiße Barockesel, Pferde, Kamele, Lamas, Alpakas, Schafe, Ziegen, Hühner, Pfaue, Puten und Ziesel beherbergt. Ich freute mich die Tiere hautnah erleben zu dürfen und ich ließ es mir nicht nehmen mit einem süßen Shetland Pony zu kuscheln. Ich hatte wunderschöne Erlebnisse in diesem zauberhaften Barockgarten im Schloss Hof. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos vom Gartenparadies im Schloss Hof.

Barockgarten . Schloss Hof . Gartentage . Österreich . IsabellaMueller . @Isabella_Muenchen

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9