Rittermahl in der Burgschenke auf Burg Guttenberg: „Castle of Eagles“

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Es war einmal, dass sich eine schöne Prinzessin im Wald verirrt hatte und den Weg nicht mehr zurückfand. Doch zum Glück kam zufällig ein Reiter in Ritterrüstung an ihr vorbei, der sie mit auf seine Burg nahm. Sie verliebten sich und lebten fortan glücklich auf seiner Burg. Ein Märchen war wahr geworden und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Leider kam mir bei meinem Besuch der Burg Guttenberg kein Ritter entgegen, dafür durfte ich in der mittelalterlichen Burgschenke mit Traumblick über das Neckartal tafeln. Die Burg Guttenberg gilt als eine der letzten unzerstörten Staufer-Burgen in Deutschland. Sie wurde ca. 1180 gegründet und ist heute über 800 Jahre alt. Sie war immer bewohnt und ist bis heute vollständig erhalten geblieben. Seit über 550 Jahren befindet sie sich im Besitz der Freiherren von Gemmingen. Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region und beherbergt über 80 Großgreifvögel. Darum wird sie auch als Burg der Adler bezeichnet. Täglich finden zwei faszinierende Flugshows mit Adlern, Geiern und Uhus statt. Dank ihrer traumhaften Lage finden auf der Burg regelmäßig Hochzeiten statt. Auch Rittermahle werden jeden Monat veranstaltet. Ich besuchte die Burgschenke und nahm im Saal Ritterrast Platz. An rustikalen Tafeln mit atemberaubenden Blick über das Neckartal werden hier urige Speisen angeboten, die traditionell mit regionalen Zutaten, frei von Konservierungsstoffen und ohne Geschmacksverstärker, getreu dem Motto: „Wie Oma es kochte und Opa es mochte“ zubereitet werden. Die Bedienungen waren in mittelalterliche Kostüme gekleidet und freundlich. Ich war mit meinen Freunden unterwegs. Als Vorspeise bestellte ich mir einen Burgsalat. Dieser Salat war mit einem Balsamico-Senf-Dressing angemacht und er bestand aus verschiedenen Blattsalaten, gebratenen Geflügelstreifen und Fetakäse. Er war lecker und wurde auf einem rustikalen Tonteller serviert. Danach wählten wir als Hauptgang „Burg Guttenberg Rittersteak“, gegrillter Schweinenacken mit gebratenen Zwiebeln, Bratkartoffeln mit Speck und Bratensauce sowie ein Putensteak mit buntem Gemüse und Rahmsauce und zu guter letzt Champignons und Waldpilze in Rahm mit Semmelknödeln. Die Speisen wurden uns sehr schnell serviert und schmeckten. Danach gab es als Dessert einen großen Schoko-Eisbecher mit Sahne und Espresso mit einer Kugel Krokant-Eis darin. Das Essen war lecker und die Zutaten frisch. Ein schönes Ausflugslokal in einer Toplocation. Wir spazierten noch ein wenig im Burginnenhof umher und bestaunten die historischen Burgmauern. Es war ein gelungener Ausflug mit traditionellem, urigen Essen auf einer der ältesten und schönsten Burgen in Deutschland. In diesem Sinne viel Freude von meinem ritterlichen Mahl auf der Burg der Adler, der Burg Guttenberg, der spätmittelalterlichen Höhenburg über Neckarmühlbach. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9