Spaß auf dem Eis inmitten des Brettener Weihnachtsmarkts

Nach meinem Reinfall beim Schlittschuhlaufen auf der Kunsteisbahn in Bad Rappenau machte ich mich zum traditionellen Weihnachtsmarkt in Bretten mit Eisbahn auf. Ich hatte Glück und konnte mein Auto direkt in der Innenstadt parken. Nach ein paar Metern war ich am Weihnachtsmarkt angekommen. Es duftet nach gebrannten Mandeln und Glühwein und neben einem Kinderkarussell war vor der Kulisse des Marktplatzes die Eisbahn aufgebaut. Die 225 Quadratmeter große überdachte Eisbahn steht dort vom 06. Dezember bis 05. Januar und sorgt für Schlittschuh-Spaß bei Groß und Klein, Jung und Alt. Ich machte mich rein in meine Schlittschuhe und es ging gegen eine Gebühr von 3 Euro ab auf´s Eis. Ich drehte inmitten bunter Diskobeleuchtung umrahmt von poppiger Weihnachtsmusik meine Runden auf dem Eis. Ich hatte riesen Spaß dabei und die vielen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich auf der Bahn tummelten auch. Nach ausgiebigem Schlittschuhlaufen zog ich mich rasch um, damit ich den traditionellen Weihnachtsmarkt besuchen konnte. Ich wärmte mich bei einer heißen Tasse Früchtepunsch und bummelte durch die kleine Budenstadt. In den geschmückten Holzhütten gab es neben kulinarischen Köstlichkeiten, auch schöne Geschenkartikel. Ein riesiger beleuchteter Tannenbaum sorgte für ein stimmungsvolles Ambiente. Auch eine Bühne war aufgestellt, in der eine Blaskapelle zugunsten von benachteiligten Kindern spielte. Ich lauschte den Klängen, spendete einen kleinen Betrag und machte mich auf zum Kunsthandwerkermarkt, der jeweils zum dritten und vierten Adventswochenende von freitags bis sonntags stattfindet. Hier waren geschmückte Holzhütten rund um die Stiftskirche aufgestellt, die mit vielfältigem und hochwertigen Angeboten zum Staunen, Schauen und Kaufen einluden. Die 40 Teilnehmer boten Bienenprodukte, kunstvolle Handarbeiten, gefertigte Tonwaren und Bastelarbeiten, handgefertigter Schmuck, Brotaufstriche, Liköre und vieles mehr an. Ich erfreute mich durch den stimmungsvollen Platz zu schlendern und kaufte schöne Geschenke ein. Danach begab ich mich wieder ins bunte Treiben des Brettener Weihnachtsmarktes, bevor ich meine Heimreise antrat. Der Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkermarkt und Eisbahn ist einfach ein kleiner Geheimtipp für alle Weihnachtsmarktfans, die es traditionell und kuschelig lieben. Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit und viel Freude mit meinem kleinen Geheimtipp. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9