Achtung: Ausgestreckte Riesenzunge wartet am Graben

Isabella Müller Wien

Ich konnte meinen Augen nicht trauen als ich in Wiens Luxus-Shoppingmeile am Graben eine riesige, rote Zunge erblickte. Das Popart-Kunstwerk der deutschen Künstlerin Alexandra Bircken mit dem Namen „Slip of the tongue“ besteht aus einer 2,12 Meter langen, rotlackierten Alu-Zunge, die auf einem 1,50 Meter hohen und 3,4 Tonnen Stahlbeton-Podest steht und sich an eine 6 Meter hohe schwarze Stange anlehnt. Insgesamt ist die Riesenzunge 198 Kilogramm schwer. Eine Assoziation eines Lachs-Sushi mit Essstäbchen blieb bei mir im ersten Moment nicht aus, wäre da nicht das silberne Piercing an der Spitze gewesen. Diese Metallkugel reflektiert nicht nur die vorbeilaufenden Passanten, sondern auch die exklusive Umgebung des Grabens. Ich war wirklich überrascht von diesem Kunstwerk. Die Idee dafür kam der Künstlerin während des Impeachment-Verfahrens gegen den US-Präsidenten Donald Trump, der seine Zunge angeblich manipulativ einsetzte. Denn die Zunge ist das Organ zum Sprechen und Sich-Versprechen wie bereits der Titel des Kunstwerks verrät. Die Skulptur ist ein beauftragtes Werk der Kunst im öffentlichen Raum und wird bis zum 5. November am Graben zusehen sein. Das Kunstwerk regte mich zum Nachdenken an und ist dank Public Art für jedermann erlebbar. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos der gepiercten, roten Riesenzunge am Graben in Wien. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9