Mediterraner-orientalischer Genuss: Zucchini mit Granatapfel-Joghurt-Dressing

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Ich mag Zucchinis, nicht nur weil sie aufgrund ihres Wassergehalts von 90 Prozent besonders kalorienarm sind, vielmehr sind sie zudem auch richtig lecker. Ich kombiniere sie am liebsten mit Joghurt, der dank seiner Milchsäurebakterien wohltuend für unseren Darm ist sowie mit Granatapfelkernen, die nicht nur die Libido steigern, sondern auch besonders figurfreundlich sind. Mein mediterran-orientalisches Rezept ist nicht nur kinderleicht, sondern auch blitzschnell zubereitet. Ihr braucht für 4 Personen: 3 Zucchinis, 2 EL Olivenöl, eine halbe Limette, Salz und Pfeffer, eine handvoll Basilikum, 1 TL Samba Olek, 500 g Joghurt sowie einen Granatapfel. Zuerst die Zucchini, waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Danach die Zucchinischeiben mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach kurz beiseite stellen, den Basilikum klein schneiden und zusammen mit dem Samba Olek unter den Joghurt rühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Granatapfel halbieren und die Kerne aus der Frucht lösen. Zum Schluss die Zucchinischeiben in einer Pfanne mit Olivenöl pro Seite für 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie eine goldbraune Färbung haben. Kurz auf ein Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Fett abtropft. Auf einem Teller anrichten und den Joghurt darüber träufeln und die Granatapfelkerne darüber verteilen. Ich garniere das leckere Gericht immer noch mit ein paar Blättern frischen Basilikum. Dieser verleiht dem Gericht noch ein süß-scharfes Aroma. Ich bin süchtig nach diesem leichten Gericht, dass ich sowohl zu Fleisch als auch zu Fisch genießen kann. In diesem Sinne viel Freude mit meiner Schritt für Schritt Kochanleitung per Foto. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9