Süße Köstlichkeiten aus der Zuckerbäckerei in Leipzig

Die Adventszeit bedeutet für mich immer Naschzeit. Denn ich kann den leckeren Weihnachtsplätzchen und Christstollen einfach nicht widerstehen. Dieses Jahr gönnte ich mir etwas ganz Besonderes und bestellte im Onlineshop der Handwerksbäckerei Kleinert, die es seit 1950 in Leipzig-Lindenau gibt, nicht nur Weihnachtsgebäck, sondern auch die Original Leipziger Lerche. Ich wollte nicht nur mir kulinarisch etwas Gutes tun, sondern auch meinen Freunden zum Nikolaus etwas Besonderes schenken. Die Leipziger Lerche ist eine Gebäckspezialität, die in der Bäckerei Kleinert in Handarbeit gefertigt wird. Die Leipziger Lerche verdankt ihren Namen dem Singvogel Lerche, der mit seinem mannigfaltigen Gesang, in Leipzigs Wiesen und Feldern lebte. Er wurde im 18. und 19. Jahrhundert als herzhafte, gefüllte Pastete zubereitet. Dafür wurden die Lerchen direkt nach dem Fang gerupft, einzeln in Papier gewickelt und in Spezial-Kisten in die ganze Welt verschickt. Die in Leipzig Verbliebenen wurden von den Frauen im Salzgäßchen feilgeboten. Aufgrund von Überjagung und eines starken Unwetters, bei dem viele Lerchen ihr Leben ließen, wurde der Lerchenfang 1876 verboten. Pfiffige Leipziger Konditoren entschädigen seither mit einer herrlich duftenden, ofenfrischem Mürbeteig mit Marzipan und Marmelade gefüllten Leipziger Lerche in Form einer Pastete. Das Mürbeteigkreuz darauf ahmt die Kreuzbänder nach, mit denen die gefüllten Tiere zugebunden wurden. Ich hatte mir beim Leipziger Lerchenspezialisten, der traditionell in Handarbeit mit regionalen Produkten fertigt, neben der Original Leipziger Lerche mit Marzipanfüllung, auch eine Leipziger Winter Lerche mit Sauerkirschfruchtfüllung sowie eine Leipziger Pistazien Lerche bestellt. Dazu gab es weihnachtliches Teegebäck sowie Mohn- und Christstollen. Als mein Paket mir von meinem Postboten zugestellt wurde, konnte ich es kaum erwarten das Paket zu öffnen. Ich war aufgeregt wie ein kleines Kind. Der Inhalt des Pakets offenbarte mir wahre Schlemmerschätze, die dank guter Verpackung unversehrt zu mir angekommen waren. Ich machte mir eine heiße Tasse Pfefferminztee und gönnte mir eine Leipziger Winter Lerche, die in meinem Mund eine wahre Geschmacksexplosion auslöste. Der Buttermürbeteig war einfach himmlisch lecker und die Marzipan-Sauerkirschfruchtfüllung ein Gedicht. Ich war im 7. Naschkatzenhimmel angekommen und freute mich schon meine Leipziger Lerchen, die wunderschön verpackt waren, an Nikolaus meinen Freunden verschenken zu können. Euch wünsche ich einfach eine schöne Adventszeit und viel Freude bei allem, was ihr tut. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.