Tafelspitz im Wirtshaus: Zum Leupold

Wer Lust hat in Österreichs Hauptstadt Wien leckeren Tafelspitz zu essen, dem kann ich nur das Wirtshaus „Zum Leupold“ empfehlen. Das Leupold ist ein alt ehrwürdiges Wirtshaus im 1. Wiener Gemeindebezirk in der Schottengasse 7. Es wurde 1952 vom Diplomkaufmann Robert Leupold und seiner Frau Ingeborg gegründet und wird heute noch von der nächsten Leupold Generation, Harald Leupold und seiner Schwester Susanne, geführt. Das Leupold mit seinen Köchen Eduard Macku und Franz Zodl kombiniert klassische Wiener Küche mit innovativen Einflüssen. Ich hatte Lust auf Tafelspitz und entschied mich endlich im Wirtshaus „Zum Leupold“ essen zu gehen. Ich war gefühlte tausend Mal in meinen mittlerweile bereits sechs Wien Jahren, so lange ist Wien schon meine zweite Heimat, vorbei gegangen und nun wurde es Zeit, dort essen zu gehen. Das Restaurant ist wunderschön urig eingerichtet. Kernige Holztische mit Sitzbänken und grün-weiß karierten Kissen laden zum Verweilen ein. Die Fenster sind bleiverglast und mit schönen Gardinen dekoriert. Die herunterhängenden nostalgischen Kronleuchter zauberten eine warme Atmosphäre im Gastraum. Ich freute mich, hier mit meiner Freundin zu Mittag zu essen. Als Vorspeise bestellten wir „Original Leupold´s Gulayssuppe“, „Räucherlachs mit Oberskren und Toast“ sowie „Salat Susanne – Blattsalate mit Schinken- und Käsestreifen mit Joghurtdressing und hart gekochten Eischeiben.“ Der Oberskren, Sahne mit frisch geriebenen Meerrettich, war ein Gedicht. Die Gulaschsuppe war herzhaft deftig und enthielt als Beilage Würstchen. Alles schmeckte richtig lecker und der Service war sehr aufmerksam und freundlich. Ich freute mich schon auf meinen Hauptgang: „Gekochter Tafelspitz mit Apfelkren, Schnittlauchsauce und Rösterdäpfeln“. Der Tafelspitz war so zart, dass ich ihn mit einer Gabel auseinander ziehen konnte und der hausgemachte Apfelkren, Apfelmeerrettich, war ausgezeichnet. Meine Freundin hatte sich Zanderfilet in Bärlauchbutter mit saisonalem Gemüse aus der Saisonkarte bestellt, die jeden donnerstags wechselt. So bleibt das Essen gehen im Restaurant Leupold immer spannend. Ich war von der frische der Zutaten und dem Geschmack der Speisen begeistert und dies schien nicht nur mir so zu gehen, denn auch die vielen anderen Gäste schwärmten vom wohlschmeckenden Essen. Ich kann Euch dieses Restaurant nur ans Herz legen, wenn ihr Original Wiener Küche mit frischen Zutaten probieren wollt. Im Wirtshaus „Zum Leupold“ schmeckt es einfach vorzüglich. In diesem Sinne viel Freude mit meinen Fotos vom köstlichen Essen im Wirtshaus „Zum Leupold“.

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9