Langen´s Turmstuben: Dampfnudeln essen in historischer Kulisse im Herzen Wieslochs

„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks“. Dies wusste schon der französische Meisterkoch Georges Auguste Escoffier. Darum besuchte ich das Restaurant Langen´s Turmstuben, den Klassiker im Herzen Wieslochs in der Höllgasse 32. Ich besuchte das Restaurant zusammen mit meinen Freunden aus Amerika. Sie wollten unbedingt eine deutsche gutbürgerliche Küche ausprobieren. Das besondere an Langen´s Turmstuben ist, dass sich das Restaurant in den alten Turmgebäuden der historischen Stadtmauern Wieslochs befindet. Die Befestigungsanlage wurde im mittelalterlichen Stadtbereich von Wiesloch in der Zeit um 1200 errichtet. Die Ringmauer war 15 Meter hoch und mit Türmen bestückt. Eine mächtige Mauer, die trotz Bränden, Verwüstungen und Zerstörungen der Stadt gut erhalten geblieben ist. Der Festungsturm im Süd-Osten erhielt seine heutige Gestalt um 1300. Dieser Festungsturm an der Höllgasse wurde von der Familie Langen zum schönen Haus des Gastes verwandelt. Seit drei Generationen wird dort für das leibliche Wohl des Gastes gesorgt. Zu den Spezialitäten zählen unter anderem hausgemachte Spätzle und Dampfnudeln, die weit über die Grenzen Wieslochs bekannt sind. Wir freuten uns sehr auf die badische Küche und nahmen im gemütlichen Gastraum am Fenster Platz. Die Holztische waren mit weißen Stofftischdecken und schönen Tischläufern eingedeckt. Auf den Tischen stand eine Vase mit frischen Rosen und der Gastraum war liebevoll mit schönen Accessoires aus Holz und Glaskeramik dekoriert. Die Fachwerkwand mit ihren Holzbalken und Bildern sorgte für eine heimelige Atmosphäre. Wir fühlten uns sofort wohl. Wir bestellten als Vorspeisen eine Kraftbrühe mit Flädle und Markklößchen sowie eine Salatplatte „Turmstuben“, das Salat-live-Erlebnis mit bunten Salaten, Schinken, Käse, Ei und Tomate. Jeden Sonntag bietet das Restaurant ein 3-Gänge-Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Dessert für 15,50 € an. Dieses wählte meine Freundin. Zur Einstimmung auf das Essen stießen wir mit einem Glas Ramazotti Aperitivo Rosato an. Dieser wurde uns zusammen mit Sekt, Himbeeren und einem Basilikumblatt kredenzt. Die Bedienung war sehr freundlich und unsere Vorspeisen wurden uns schnell serviert. Mein Salat hatte ein frisches Zitrone-Joghurt-Dressing und schmeckte richtig lecker. Die Tomatencremesuppe meiner Freundin hatte eine leichte cremige Konsistenz mit pikanter Note und war sehr gut. Auch die Rinderkraftbrühe mit Markklößchen und Eierstich war lecker. Wir alle waren sehr zufrieden. Als Hauptgang wählte ich ein Putenschnitzel natur überbacken mit Tomate und Mozzarella sowie Röstitaler. Meine Freundin hatte im Menü als Hauptgang ein Schweinsteak mit frischen Champignons in Rahmsauce und Herzoginnenkartoffeln. Unsere Freunde aus Amerika wählten zu einem „Langen’s Käseschnitzel“, ein mit Käse und gekochtem Schinken überbackenes Schnitzel mit Kroketten und Salat sowie frische Blattsalate mit geräuchertem Forellenfilet in Kräutern gebraten. Die Hauptspeisen waren sehr köstlich und frisch zubereitet. Als krönenden Abschluss gab es Vanilleeis mit heißen Himbeeren, Joghurteis mit Mangopüree und Panna Cotta mit Erbeersauce. Dazu gönnten wir uns Lillet Tonic mit frischer Minze und Himbeere. Die Desserts waren einfach himmlisch lecker und wir alle waren rundum glücklich. Das Restaurant ist ein echter Familienbetrieb, in dem selbst die Oma des Lokals die Gäste begrüßt und mithilft. Ein wunderbar gemütliches Restaurant mit ehrlicher hausgemachter Küche und qualitativ hochwertigen Zutaten. Hier wird nicht mit Geschmacksverstärkern und Convenience-Produkten gearbeitet, sondern frisch gekocht. Jeden Montagmittag gibt es hausgemachte Dampfnudeln nach Oma Lotte´s Art und an heißen Sommertagen lädt der Biergarten zum Verweilen ein. Ich hatte einen wunderbaren Mittag mit köstlichen Gerichten und meine Freunde waren sehr angetan von der deftigen, badischen Küche. Wir werden dieses Restaurant bestimmt wieder besuchen. In diesem Sinne viel Freude mit meinen Fotos vom gemütlichen Restaurant Langen´s Turmstuben im Herzen Wieslochs. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9