Bollwerk gegen die Franzosen

Isabella Müller Germersheim @isabella_muenchen

Die größte bayerische Festung außerhalb Bayerns befindet sich in der Festungsstadt Germersheim im Bundesland Rheinland-Pfalz. Diese beeindruckende Festung Germersheim wurde von keinem geringeren als König Ludwig I. als Bollwerk gegen die Franzosen im Stil der Burgenromantik in Auftrag gegeben und von dem Ingenieur-Major Friedrich Schmauß von 1834 bis 1861 errichtet. Ein heute noch erhaltenes Bauwerk dieser mächtigen Festung, das trotz Schleifung anlässlich des Versailler Vertrages von 1920 bis 1922 existiert, ist das Weißenburger Tor. Dieses Tor wurde nach den Plänen des Münchner Professors Friedrich von Gärtner 1839 geschaffen und fungierte während der Festungszeit als Stadttor. Schon die Durchfahrt mit ihrem zinnenbewehrten und mit einem Bogenfries ausgestatteten Gesims sowie ihr Halbrelief, das bekrönt wird von zwei mächtigen Löwen, die das bayerische Staatswappen halten, drückt die Wehrhaftigkeit dieser Festungsanlage aus. Auch die Torflügel aus Eiche und die Vorrichtung zum Aufziehen der einstigen Zugbrücke, die über einen Hauptgraben führte, der bis 1960 mit Wasser gefüllt war, zeugt von dem wehrhaften Charakterdieser Festungsanlage. Vor dem Tor befand sich einst der Waffenplatz samt vorgelagertem Reduit und südlich davon die einfache Grabenwehr der Front Lamotte. Seit dem 12. Mai 2013 befindet sich im Weißenburger Tor das Tourismus, Kultur- und Besucherzentrum. Bei meinem Besuch wurde das Tor wunderschön im Farbwechsel illuminiert. Mit dieser Aktion unterstützt die Stadt Germersheim Künstler, die wegen des Corona-Lockdowns seit Monaten ohne Einkommen sind. Eine tolle Idee, um die Künstler zu unterstützen und zugleich Kunst im öffentlichen Raum für jedermann erlebbar zu machen. Das imposante Weißenburger Tor zeugt von einer gewaltigen Festungsanlage und ist zu einem der Wahrzeichen der Stadt Germersheim geworden, das ein wertvolles Kulturgut darstellt. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos davon. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.