Die Alte Bank in Bruchsal

Isabella Müller Bruchsal @isabella_muenchen

Die Alte Bank zählt zu Bruchsals historischen Gebäuden, die als Filiale der Reichsbank in den Jahren von 1905 bis 1908 im neobarocken Stil von der Architektengemeinschaft Curjel & Moser geplant und erbaut wurde. Bei meiner Sightseeingtour durch Bruchsal kam ich auch an diesem Gebäude mit seinem herrlichen Brunnen davor vorbei. Einst war das repräsentative Gebäude komplett mit Werksteinpartien aus rotem Backstein verkleidet. Seine Fassade wurde durch eine Kolossalordnung mit Pilastern über zwei Geschossen gegliedert. Dabei wurde jedes Kapitell mit einem individuellen ornamentalen Muster zwischen den Voluten gestaltet. Zwischen den Pilastern befanden sich die Fenster. Die Schlusssteine der Fenster wurden durch eine ovale Vignette betont. Die geschmiedeten Fenstergitter im Kellergeschoss wiederholten die Ovale der Werks- und Schlusssteine. Im ersten Obergeschoss bildete die geschwungene Form der Fensterverdachungen den Abschluss zum Dach. Im oberen Bereich des dreiseitigen, schiefergedeckten Mansard-Walmdachs waren Fledermausgauben in die Dachfläche eingebunden. Das ursprüngliche Gebäude hatte zwei Balkone, einen repräsentativen zur Luisenstraße und einen Küchenbalkon zur Gartenseite. Der Brunnen wurde von flankierenden Säulen am Brunnenbecken geziert. Innen bestand das Bankhaus im Erdgeschoss aus einer großen Schalterhalle mit Tresorraum und wenigen Nebengebäuden. Die Wohnung des Bankdirektors lag im ersten Obergeschoss, während die Angestellten im Mansardgeschoss wohnten. Im Zweiten Weltkrieg erlitt das Gebäude bei einem Fliegerangriff am 1. März 1945 schwere Beschädigungen. Danach wurde das Gebäude zusammen mit dem Brunnen 1949 in vereinfachter Form wieder aufgebaut. Das Gebäude wurde von 1945 bis in die 1980er Jahre als Landeszentralbank genutzt. Danach diente es der Stadt Bruchsal als Sitz des Grundbuchamtes, des Vereinsregisters und des Sozialamtes. Seit 2015 beherbergt das sanierte Gebäude die „Alte-Bank-Community“, ein Kreativzentrum. Wunderschön ist das noch erhaltene prachtvolle Eingangsportal in der Amalienstraße, auch die erhaltenen Pilaster und Werksteinpartien auf der Gebäuderückseite sowie der herrliche Brunnen zeugen von dem Anspruch und der Qualität dieses Gebäudes. Das ehemalige Gebäude der Reichsbank, das heute unter Denkmalschutz steht, stellt ein historisch wertvolles Kulturgut einer längst vergangen Zeit dar, dem ich eine kurze Stippvisite abstattete. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos dieses historischen Gebäudes der Alten Bank in Bruchsal. 🙂 P.S. Danke, an Alle, die diesen Blog mögen. Oftmals erkennen wir die schönen und wertvollen Dinge nicht, weil wir so beschäftigt sind mit dem, was wir denken, zu sein wollen oder glauben, haben zu müssen. Aber was zählt wirklich im Leben und was ist wichtig, wann sind wir glücklich und mit wem? Macht mich eine Hermés Kelly Bag oder ein Bugatti Chiron Pur Sport glücklich und wie lange? Ich glaube, gerade in dieser schwierigen Zeit merken wir, wie wichtig die kleinen Dinge im Leben sind und was wir brauchen. Vielleicht sollten wir wieder mehr auf unser Herz hören und einfach uns nicht von irgendwelchen sozialen Medien permanent beeinflussen lassen. Denn die Welt hat so viel zu bieten, was sich zu entdecken lohnt. In diesem Sinne wünsche ich Euch einfach alles Liebe und bleibt gesund. Eure Isabella mit meinem absoluten Traumhund, Rob, der mir jeden Tag unzählig viel Kuscheleinheiten gibt, nach denen ich süchtig bin 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9