Die wildromantische Stadt Saarburg

Isabella Müller Saarburg Luxemburg Deutschland @isabella_muenchen

Die malerische Stadt Saarburg verdankt ihren Namen und ihre Gründung der Errichtung einer Höhenburg auf dem Schlossberg. Diese wurde 964 von dem Graf Siegfried von Luxemburg erbaut und noch heute zeugen die Reste der Burgruine von einer der ältesten und schönsten Höhenburgen im Westen Deutschlands. Aus einer kleinen Siedlung am Fuße der Burg entwickelte sich ein kleiner Ort, der 1291 von König Rudolf von Habsburg die Stadtrechte verliehen bekam. Daran erinnert bis heute die mittelalterliche Stadtbefestigung rings um die Stadt mit dem Kunoturm, ein noch erhaltener Wehrturm sowie dem an der Saar gelegenen Kautenturm. Das Wahrzeichen Saarburgs ist der Wasserfall, der mitten durch die Innenstadt fließt und Menschen aus der ganzen Welt nach Saarburg lockt. Über Felskaskaden stürzt dieser 20 Meter in die Tiefe und sorgt für ein spektakuläres Naturschauspiel. Am Ende des Wasserfalls befinden sich zwei Mühlen, die Hackenberger Mühle und die kurfürstliche Mühle, die heute das Mühlenmuseum und das Amüseum beheimaten. Durch die kleinen Bachbrücken, die verwinkelten Gassen und die Häuserzeilen auf Eichenpfählen erinnert Saarburg an Klein Venedig. Den schönsten Blick auf Klein Venedig hat man von der Brücke „Auf dem Graben“ mit Blick auf den Buttermarkt. Am Fuße des Wasserfalls befinden sich auch die bunten Fischer- und Schifferhäuser, die sogenannten Staden, die sich im 17. Jahrhundert in der Unterstadt angesiedelt hatten. Aufgrund der flussnahen Lage und der kurzen Transportwege durch die Saar errichtete die französische Familie Mabilon 1770 eine Glockengießerei, die bis 2002 Glocken in die ganze Welt lieferte und heute als Museum Einblicke in die Handwerkskunst der Glockengießerei gibt. An die Tradition der Glockengießerei erinnert auch das Glockenspiel an der Fassade des 1906 erbauten Rathauses am Fruchtmarkt, das 1998 anlässlich des Rheinland-Pfalz-Tages angebracht wurde. Saarburg mit dem rauschenden Wasserfall besitzt sogar eine Sesselbahn auf dem Warsberg, die ein traumhaften Ausblick über die Stadt und ins Saartal bietet. Dort befindet sich auch eine Sommerrodelbahn. Wer sich lieber ausgiebig sportlich betätigen mag, begibt sich zu Fuß auf den Panoramaweg, der durch die Weinberge bis hinunter zur Stadt führt. Saarburg ist eine wildromantische Stadt, die mich mit ihrem einzigartigen Wasserfall sofort in ihren Bann gezogen hat. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos von Saarburgs Altstadt. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.