Die Adolphe-Brücke: Eine der spektakulärsten Brücken der Welt

Isabella Müller Luxemburg @isabella_muenchen

Eine der größten und schönsten Steinbogenbrücken der Welt ist die Adolphe-Brücke in Luxemburg. Diese verdankt ihren Namen dem Großherzog Adolphe, der die Brücke von 1900 bis 1903 nach den Plänen des französischen Architekten Paul Séjourné erbauen ließ und selbst den Grundstein für die Brücke auf der Stadtseite legte. Diese gewaltige Brücke, die auch Neue Brücke genannt wird, erstreckt sich in 42 Meter Höhe über das Petruss-Tal und verbindet den Boulevard Royal in der Altstadt mit der Avenue de la Liberté im Bahnhofsviertel. Der Name Neue Brücke wurde zur Unterscheidung zur Passerelle, auch Alte Brücke genannt, gewählt. Denn charakteristisch für die Stadt Luxemburg sind ihre imposanten Brücken, die über tiefe Schluchten verschiedene Plateaus miteinander verbinden. Die Passerelle überquert das Petruss-Tal in 45 Metern Höhe und besteht aus 24 Bögen mit Spannweiten von acht bis 15 Metern. Ihre Gesamtlänge beträgt dabei 290 Meter. Die Adolphe-Brücke besitzt dagegen einen gewaltigen Doppelbogen, der eine Spannweite von 84,55 Metern hat mit einer Gesamtlänge von 153 Metern. Aufgrund dieser gigantischen Maße galt die Brücke, die am 24. Juli 1903 für den öffentlichen Verkehr frei gegeben wurde, zur damaligen Zeit als größte Steinbogenbrücke der Welt. Eine der ersten Fahrzeuge auf der Fahrbahnplatte der nur aus Steinen aus Luxemburg erbauten Brücke, war die Straßenbahn Charly, die nach dem Minister für Öffentliche Arbeiten Charles Rischard benannt wurde und nach Echternach fuhr. Im Jahr 1954 wurde die Linie eingestellt. Nach mehreren Sanierungen wie einer Verbreiterung der Brücke von 16 auf 18,70 Meter und dem Ausbau der Bürgersteige besitzt die Brücke seit 2019 auch eine hochmoderne Straßenbahn. Eine weitere Attraktion ist die Fahrradbrücke, die sich bereits seit 2017 unter der Adolphe-Brücke befindet. Diese Konstruktion einer Hängebrücke ist weltweit einzigartig. So führt diese Konstruktion zwischen den beiden Brückenbögen hindurch und ist auf einer Gesamtlänge von 154 Metern über Drahtseile in der Fahrbahndecke der Adolphe-Brücke verankert. Die Fahrradbrücke ermöglicht ein atemberaubendes Panorama auf das Petruss-Tal und auf zwei der Wahrzeichen Luxemburgs, der Kathedrale Notre-Dame und dem Denkmal der Gëlle Fra auf dem Konstitutionsplatz am Rande der Altstadt. Die Adolphe-Brücke zählt zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt des letzten Großherzogtums der Welt Luxemburg und ist eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt, die man am besten vom Konstitutionsplatz aus fotografieren kann. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos einer der größten Steinbogenbrücken der Welt. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.