Die Panther-Bande

Isabella Mueller @isabella_muenchen München

Eine der gefährlichsten Verbrecherbanden der Nachkriegszeit, die ganz München in Angst und Schrecken versetzte, war die Panther-Bande. Der Anführer dieser skrupellosen Bande war der erst 21 Jahre alte Münchner Mauergeselle Hugo Werner, ein ehemaliger Musterschüler, der als Bücherwurm am liebsten Indianerromane verschlang. Diese faszinierten ihn so sehr, dass er bereist im Alter von 13 Jahren […]

Weiterlesen

Der habgierige Serienmörder

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Ein Serienmörder, der aus reiner Habgier mordete, war Maximilian Gufler, der in die österreichische Nachkriegsgeschichte als der Balubart von St. Pölten einging. Dieser brachte wie der Märchenkönig Blaubart seine Frauen aus Habgier um. Max Gufler wurde am 1. Mai 1918 geboren und erlitt im Alter von 9 Jahren bei einem Unfall eine schwere Schädelverletzung, die […]

Weiterlesen

Der Robin Hood der Oberpfalz

Isabella Mueller @isabella_muenchen Regensburg

Während die Französische Revolution in Frankreich wütete, kam es auch in Deutschland zu aufrührerischen Zeiten, in denen der Räuberhauptmann und Wilderer Franz Troglauer ganz Franken und die Oberpfalz mit seiner Räuberbande in Angst und Schrecken versetzte. Da diese vornehmlich die Obrigkeit ausnahmen, wurde Franz Troglauer als eine Art Robin Hood vom einfachen Volk gefeiert. Franz […]

Weiterlesen

Der mysteriöse Tod der Medizinalratswitwe

Isabella Mueller @isabella_muenchen Baden Baden

Am 17. Juli 1907 begann vor dem Schwurgericht des Landgerichtes Karlsruhe ein nervenaufreibender Prozess, der fünf Tage dauerte und über den selbst die internationale Presse wie die New York Times berichtete. Bei dem Prozess ging es um die Ermordung der 61 Jahre alten Medizinalratswitwe Josephine Molitor, die am Abend 6. November 1906 durch einen Revolverschuss […]

Weiterlesen

Die Zerstückelte

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Eine der brutalsten Tötungsdelikte der österreichischen Kriminalgeschichte, die sogar zu einer Parlamentsdebatte über die Verschärfung des Strafvollzuges führte, ereignete sich am 8. Januar 1960. Aber der Reihe nach. Am Vormittag des 12. Januar 1960 fand eine Rentnerin im Mülleimer im 8. Wiener Stadtbezirk Josefstadt an der Ecke Lange Gasse-Florianigasse große fleischige Knochen, die in Papier […]

Weiterlesen

Die Frauenleiche im Ziegelteich

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Am 29. Oktober 1962 gab Stefan Mitteregger eine Vermisstenanzeige für seine schwer depressive Ehefrau, die1,72 Meter große, 45 Jahre alte, brünette Karoline Mitteregger im Kommissariat des 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten auf. Ein halbes Jahr später fand ein Hilfsarbeiter im Wasser eines Ziegelteichs eine stark verweste Frauenleiche. Anhand ihres Schuhes, an deren Sohle der Bleistiftvermerk „S […]

Weiterlesen

Die geköpfte Giftmörderin

Isabella Mueller @isabella_muenchen Heidelberg

Bis heute erinnert eine präparierte Halswirbelsäule im Institut für Anatomie und Zellbiologie in der Heidelberger Universität an die letzte dort öffentlich Hingerichtete. Diese war die 28 Jahre alte Christina Beckenbach aus dem 500-Seelen Dorf Wilhelmsfeld bei Heidelberg, die 1816 als Christina Quick das Licht der Welt erblickte. Schon früh musste sie in der Landwirtschaft mitarbeiten, […]

Weiterlesen

Der hochgefährliche Taximörder

Isabella Mueller @isabella_muenchen Konstanz Bodensee

Im Juni 2010 erschütterten zwei brutale Überfälle auf Taxifahrerinnen im Bodenseeraum ganz Deutschland, deren Täter, der damals 28 Jahre alte Andrej W. als der Taximörder vom Bodensee in die Kriminalgeschichte einging. Dieser gilt bis heute als hochgefährlich für die Allgemeinheit und sitzt im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch ein. Kein Mitarbeiter der forensischen Psychiatrie in […]

Weiterlesen

Der heimtückische Doppelmord

Isabella Mueller @isabella_muenchen Freiburg

Ein Doppelmord, der aus einem Groschenroman hätte entsprungen sein können, ereignete sich am 3. November 1923 im Kurort Saig bei Neustadt. Dort lebten im malerischen Bauernhaus auf einer Bergwiese am Hang des Hochfirst, einem bewaldeten Berg, das Landwirtehepaar Köpfer. Da das idyllische Fleckchen Erde immer viele Ausflügler anlockte, hatte der 62 Jahre alte Wilhelm Köpfer […]

Weiterlesen

Die Tote in der Badewanne

Isabella Mueller @isabella_muenchen

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges herrschte auch in der Donaumetropole Wien große Not. Es mangelte an Lebensmitteln, Gebrauchsgütern und Wohnraum. In dieser harten Zeit ergatterte der 27 Jahre alte Textilingenieur Julius Kausel einen lukrativen Job als Geschäftsführer in einer Strickwarenfabrik im 6. Wiener Gemeindebezirk Mariahilf. An diesen war eine Wohnung geknüpft, die seiner Chefin der […]

Weiterlesen

Wiens Texas King

Am Morgen des 1. September 1928 kam es auf dem Rilkeplatz im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden zu einem Schusswechsel wie in einem Westernfilm. Dies lag daran, dass der Schütze Gabor Bodony ein bekannter Artist aus Budapest war, der als Kunstschütze unter dem Namen „Texas King“ in verschiedenen Varietés in Wien auftrat. An jenem Morgen hatte […]

Weiterlesen

Das Paket im Kornfeld

Isabella Müller München Leipzig Wien Stuttgart Heidelberg Frankfurt Hamburg Berlin Köln Düsseldorf Amsterdam Paris Rom Italien Deutschland Österreich Spanien Niederlande Polen Prag Norwegen Oslo Schweden USA UK London @isabella_muenchen

Man schrieb das Jahr 1922 als am 17. Juli einem heißen Sommertag ein Bauer im Kornfeld im 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering ein Paket fand. Da dieses Blutflecken hatte und stark nach Verwesung stank, alarmierte der Bauer die Polizei. Als diese das Paket öffneten, stieg ihnen nicht nur ein bestialischer Gestank in die Nase, sondern ihnen […]

Weiterlesen

Selbstmord oder Mord, das ist hier die Frage?

Isabella Mueller Münster NRW Deutschland @isabella_muenchen

Selbstmord oder doch Mord, das war im Fall Paul Blomert die Frage, die 1961 die Medienlandschaft deutschlandweit beschäftigte. Doch was war geschehen. Am 25. August 1961 fand Ursula Blomert gegen Mittag ihren Ehemann Paul Blomert blutend am Boden des Schlafzimmers liegend mit seinem Jagdgewehr in der Hand vor. Ursula Blomert alarmierte sogleich den Arzt Prof. […]

Weiterlesen

Die tote Studentin

Isabella Müller @isabella_muenchen Trier

Einer der rätselhaftesten Kriminalfälle Deutschlands ereignete sich am 6. Juni 2007. An diesem Abend verschwand auf einer Sommerparty der Fachhochschule Trier, die in der Nähe des Moselufers stattfand und bei der mehr als 10.000 Menschen ausgelassen feierten, die 21 Jahre alte Lehramtsstudentin Tanja Gräff. Die 1,70 Meter große, rothaarige Tanja Gräff wurde noch gegen 3.50 […]

Weiterlesen

Die verhängnisvollen Kreuzworträtsel

Isabella Müller Leipzig @isabella_muenchen

Eine in der Geschichte der Kriminalistik einzigartige Aktion fand 1981 in der DDR statt. Um den Mord an dem 7 Jahre alten Lars Bense aufzuklären, wurden von der Volkspolizei insgesamt 551.198 Schriftproben in Halle-Neustadt eingeholt und ausgewertet. Tatsächlich führte eine dieser Proben zum Täter. Aber der Reihe nach. Lars Bense, ein 7 Jahre alter Erstklässler […]

Weiterlesen

Mord mit dem Fleischwolf

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Am 22. November 1952 kurz vor Mitternacht bemerkte ein patrouillierender Wiener Revierinspektor, dass der Rollbalken des Feinkostgeschäftes in der Alser Straße Nummer 7 nicht ganz geschlossen war. Dies kam dem Inspektor verdächtig vor, weshalb er nachschaute. Er öffnete die unverschlossene Eingangstür und als er den Verkaufsraum mit seiner Taschenlampe ausleuchtete, machte er eine entsetzliche Entdeckung, […]

Weiterlesen

Die längste Shoppingstraße der Niederlande

Isabella Mueller @isabella_muenchen Niederlande

Die Stadt Apeldoorn in der niederländischen Provinz Gelderland befindet sich im Herzen des Waldgebietes der Veluwe, einem der größten zusammenhängenden Naturgebiete Europas. Diese Großstadt mit ihren über 163.000 Einwohnern war einst ein kleines Dorf, das erstmals 793 unter der Regentschaft des Frankenkönigs Karl als Apoldro bzw. Appoldro urkundlich erwähnt wurde. Anno 1689 ließ Wilhelm III., […]

Weiterlesen

Mord nach der Lieblingstötungsmethode der Cosa Nostra

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

Eines der häufigsten Mordmotive, die zugleich auch zu den Sieben Todsünden zählt, ist Habgier. Dieses Motiv war auch der Grund für den Mord an Gernot Fleissner. Dieser war ein pensionierter in Wien lebender Innenarchitekt, der von seinem Verwandten aus Salzburg vermisst wurde. Darum wandte sich dieser an die Salzburger Polizei, da Gernot mit dem er […]

Weiterlesen

Mord in höchsten Kreisen

Isabella Mueller @isabella_muenchen München

Ein aufsehenerregendes Verbrechen, das monatelang die internationale Presse in Atem hielt und sich in einer hoch brisanten politischen Zeit in der das alte Feudalsystem dem neuen liberalen Zeitgeist gegenüberstand passierte, war der Fall Chorinsky. Seit Anfang Oktober 1867 wohnte die 34 Jahre alte Mathilde Baronin von Ledsky nun schon in einem Zimmer bei der Witwe […]

Weiterlesen

Der geniale Kunstfälscher Han van Meegeren

Isabella Mueller @isabella_muenchen Rotterdam Niederlande

Einer der genialsten Kunstfälscher des 20. Jahrhunderts war der niederländische Maler und Kunsthändler Han van Meegeren, der selbst renommierte Kunstexperten hinters Licht führte und erst bei seinem Coup mit dem Reichsfeldmarschall Hermann Görig als Kunstfälscher aufflog. Denn diesem hatte er über einen Mittelsmann das angebliche Jan Vermeer-Bild „Christus und die Ehebrecherin“ verkauft. Das berühmte Werk […]

Weiterlesen

Schwedens letzte und zugleich einzige Hinrichtung mit der Guillotine

Isabella Mueller @isabella_muenchen Stockholm Schweden

Der letzte, der in Schweden hingerichtet wurde, war Johan Alfred Andersson Ander. Dieser hatte am 5. Januar 1910 die 24 Jahre alte Kassiererin Victoria Hellsten in Gerells Wechselstube in der Malmtorgsgatan 3 in Stockholm ausgeraubt und so schwer verletzt, dass diese nur eine Stunde nach dem Raubüberfall an ihren Verletzungen im Serafinnerlazarett verstarb. Ander konnte […]

Weiterlesen

Die blauroten Totenflecken

Isabella Mueller @isabella_muenchen Wien

In einer Wiener Wohnung wurde im Sommer 1962 eine junge, nackte Frauenleiche auf dem Küchenboden liegend gefunden. Diese hielt einen Gasanzünder in ihrer Hand. Daneben lag ein zerbrochenes Glas und es gab Flüssigkeitsreste, die einen Schuhabdruck aufwiesen. Ein Nachbar hatte die Polizei gerufen, da er im Haus einen Gasgeruch bemerkt hatte. Die Polizei ging von […]

Weiterlesen

Die gefährlichste Verbrecherbande Deutschlands

Isabella Mueller @isabella_muenchen Mannheim

Eine der gefährlichsten Banden in der Weimarer Republik und unter dem NS-Regime waren die Westdeutschen Kassenbotenräuber. Diese dreiköpfige Bande bestehend aus dem Bruder-Duo Franz und Paul Baumeister sowie Paul Quaken überfiel von 1924 bis 1943 in ganz Deutschland Geldboten. Bei ihren 31 Überfällen starben 3 Menschen und 16 Menschen wurden schwer verletzt. Die brutale Räuberbande […]

Weiterlesen

Der Anschlag

Isabella Müller @isabella_muenchen Prag

Am 7. Juli 1973 verfasste die 22 Jahre alte Olga Hepnarová einen Brief. In diesem kündigte sie an, dass sie im 7. Prager Stadtbezirk mit einem gestohlenen Bus mit voller Geschwindigkeit in eine Menschenmasse rasen würde. Diesen Brief schickte sie 3 Tage später an die Redaktion der Zeitung „Svobodné Slovo“ und an die Zeitschrift „Mladý […]

Weiterlesen