Weihnachtsduft in der Zuckerbäckerei dank österreichischer Linzertorte

Mein absoluter Lieblingskuchen in der Adventszeit ist die Linzertorte. Diese österreichische Kuchenspezialität mit fruchtiger Füllung ist kinderleicht zu backen und duftet einfach himmlisch nach Weihnachten. Ich liebe es, wenn meine ganze Wohnung nach weihnachtlichen Gewürzen duftet und ich mich abends vor dem Fernseher auf der Couch mit einer flauschigen Decke einkuschle und mir ein süßes Stück Linzertorte gönne. Meine kleine Linzertorte ist ein echtes Familienrezept von meiner Oma und wirklich sehr schnell zubereitet. Für meine Linzertorte braucht Ihr eine gefettete 20er Springform und folgende Zutaten: 100 g weiche Butter, 1 Ei, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Teelöffel Rum, 2 Teelöffel Kakao, 1 Teelöffel Backpulver, 100 g Haselnüsse, 125 g Weizenmehl, 6 Esslöffel Himbeerkonfitüre, 1 Eigelb, 1 Teelöffel Milch und 2 Teelöffel Lebkuchengewürz. Zuerst rührt Ihr die weiche Butter mit dem Ei, dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät schaumig. Dann rührt Ihr den Rum, die Gewürze, den Kakao unter und gebt zum Schluss noch das Mehl, die Haselnüsse sowie das Backpulver dazu. Dann formt Ihr den Teig zu einer Kugel, wickelt diese in Frischhaltefolie und stellt den Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank. Nach der Ruhezeit den Teig teilen und zwei Drittel für den Boden und ein Drittel für den Rand und das Gitter zur Seite legen. Anschließend rollt Ihr den Teig mit einem Nudelholz aus und legt ihn in Eure gefettete Backform. Aus dem restlichen Teig formt Ihr einen Rand und legt ihn am Rand entlang. Nun streicht Ihr die Himbeermarmelade auf den Kuchen. Danach rollt Ihr den übrigen Teig aus und schneidet ihn in 1 Zentimeter dicke Streifen, die Ihr gitterartig auf den Kuchen legt. Zum Schluss das Eigelb mit der Kondensmilch verrühren und den Rand sowie das Gitter damit bestreichen. Jetzt darf Euer Kuchen bei 150 °C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen für 45 – 60 Minuten backen. Anschließend erkalten lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Fertig ist Euere weihnachtliche Delikatesse, die nicht nur einen herrlichen Zimtduft verströmt, sondern auch himmlisch lecker schmeckt. In diesem Sinne viel Freude mit meinem Backrezept, der kleinen Linzertorte. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9