Die Privatgärten der Kaiserfamilie im Schlossgarten Schönnbrunn

Isabella Müller Wien

Das Schloss Schönbrunn und sein Schlosspark zählen zu Wiens beliebtesten Ausflugszielen. Dort befindet sich auch der seit 1865 als Kronprinzengarten bezeichnete Garten an der Ostfassade des Schlosses und der sogenannte Garten „Am Keller“. Diese dienten bis zum Ende der Monarchie im Jahr 1918 als Privatgärten der kaiserlichen Familie und wurden um 1700 als Meidlinger Kammergärten angelegt. Daher gehören sie zu den ältesten Teilen Schönbrunns. Der Kronprinzengarten liegt am ehemaligen Appartment Kronprinz Rudolfs, während der Garten „Am Keller“ über dem heute noch existierenden Keller in der Nähe der sich befindlichen ehemaligen Hofküche liegt. Bei sonnigem Wetter und kleinem Eintrittspreis wandelte ich durch die Privatgärten der Kaiserfamilie und konnte die wundervolle Zitrussammlung der Bundesgärten bestaunen. Der Garten „Am Keller“ ist durch einen hufeisenförmigen Laubengang eingefasst und erhielt zwischen 1745 bis 1750 vom lothringischen Gartenarchitekten Louis Gervais eine prunkvolle barocke Gestaltung mit einem dreiteiligen Broderieparterre um ein achteckiges Bassin. Diese Gestaltung wurde in den Jahren von 2000 bis 2003 rekonstruiert. Das Muster der Kompartimente erinnerte mich an eine Stickerei, die aus Buchsornamenten, Blumenbeeten und Flächen mit verschiedenfärbigen Stein- und Ziegelsplitt besteht. Den Rahmen für das Ensemble bilden Rosenbänder mit Formbäumen aus Buchs und Eibe. Besonders beeindruckte mich der von wilden Wein bewachsene Laubengangs, der jeher zum Lustwandeln genutzt wird, was ich auch ausgiebig tat. Im Laubengang sind fünf Tragepavillons eingefügt, von denen der um 1950 abgetragene Pavillon im Zentrum im Jahr 2001 durch einen an das historische Vorbild angelehnten modernen Aussichtspavillon ersetzt wurde. Von diesem modernen Aussichtspavillon hatte ich einen fantastischen Blick über die Gartenanlage. Ich war begeistert von dieser einzigartigen Gartenkunst und schoss viele Erinnerungsfotos von diesem unvergesslichen Moment. Euch wünsche ich viel Spaß beim Ansehen dieser Fotos. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9