Die spektakulären Pfahlbauten in Deutschlands ältestem archäologischen Freilichtmuseum am Bodensee

Isabella Müller Pfahlbauten Bodensee Unteruhldingen @isabella_muenchen

In eine längst vergangene Zeit konnte ich bei meinem Besuch der Pfahlbauten in Unteruhldingen eintauchen, die seit 10 Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe „Pfahlbauten rund um die Alpen“ gehören. In atemberaubender Lage über dem Bodensee befinden sich 23 rekonstruierte Pfahlbauhäuser, die ich im ältesten archäologischen Freilichtmuseum Deutschlands auf einer 2 Hektar großen Fläche besichtigen konnte. Bei einem 800 Meter langen Rundweg, der auf Stegen über dem Bodensee durch die Pfahldörfer führt, tauchte ich in die Stein- und Bronzezeit ein und wurde über die Geschichte des Sees, den Steinzeitmenschen Ötzi und seine Zeitgenossen, deren Arzneimittel und Krankheiten sowie deren Ernährung informiert. Dabei wurden auch die Umweltentwicklungen nach Ende der Eiszeit, der Rodung des Uferwaldes und dem Untergang der Pfahlbauten nach einem Klimawandel im 9. Jahrhundert v. Christus thematisiert. Neben einem sogenannten Erklärtisch, an dem die Mitarbeiter über Werkzeuge, Ackerpflanzen und Nutztiere von damals aufklären, befindet sich am Ende des Rundgangs eine Ausstellung mit über 1.000 Originalfunden vom Bodensee. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums als Weltkulturerbe der UNESCO wurden von Archäologen aus Deutschland und der Schweiz ein Ernährungsblog http://www.palafitfood.com ins Leben gerufen, der Rezepte mit Zutaten präsentiert, die an den Pfahlbaufundstellen entdeckt wurden. Die Pfahlbauten machten mir eine über 10.000 Jahre alte Geschichte erlebbar und das in der Kulisse eines einzigartig schönen Seepanoramas. Dir wünsche ich viel Freude mit meinen Foto-Impressionen von meiner spannenden Zeitreise von der Eiszeit zurück ins Heute. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9