Der Bewacher Dänemarks

Dänemark ist ein Königreich, das zu den ältesten Monarchien in Europa zählt. Darum ist es nicht verwunderlich, dass seine Hauptstadt Kopenhagen nur so von königlichen Schlössern wie das Schloss Amalienborg, die Stadtresidenz der Königin Magarethe II., und dem Rosenberg Schloss, dem 400 Jahre alten Renaissance-Juwel wimmelt. Insgesamt besitzt Kopenhagen und dessen Umgebung 7 Schlösser. In einem von ihnen, im Schloss Kronberg, das Schauplatz von William Shakespeares Tragödie Hamlet war und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, befindet sich in den Katakomben, der sogenannten Kasematte, die Steinstatue von Holger Danske. Dieser Ritter wacht seit Jahrhunderten wie in der Karlamagnus-Sage beschrieben über Dänemark und erwacht erst aus seinem tiefen Schlaf, wenn Dänemark Gefahr droht. Holger Danske wurde wie die Kleine Meerjungfrau, die als Bronzestatue an Kopenhagens Uferpromenade Langelinie aufgestellt ist, zum dänischen Nationalsymbol. Dabei wurde Holger Danske zuerst in den mittelalterlichen Heldenepos „Chanson de geste“, das zu den ältesten Gattungen der französischen Literatur zählt, erwähnt. Der Sage nach soll Holger Danske ein Sohn des dänischen Königs Gudfred gewesen sein. Er hatte einen Sohn, der von Karl dem Jüngeren, einem Sohn des fränkischen Königs und römischen Kaisers, Karl der Große, erschlagen wurde. Daraufhin tötete Holger Danske diesen und widersetzte sich sieben Jahre lang erfolgreich gegen Karl dem Großen bis er mit diesem einen Friedensvertrag schloss, um gemeinsam gegen die Sarazenen zu kämpfen. In dieser Schlacht erschlug er den Riesen Brehus. Als er von seinem Feldzug nach Dänemark zurückkehrte, fiel er in einen Koma ähnlichen Schlaf, der solange dauert bis er sein Land wieder verteidigen muss. So die Legende von dem schlafenden Ritter Holger Danske. Euch wünsche ich viel Freude von einem der Wahrzeichen Kopenhagens, der Kleinen Meerjungfrau, die wie der dänische Sagenheld Holger Danske als Kunstmärchen von dem dänischen Schriftsteller Hans Christian Andersen verewigt wurde. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9