Der Schutzengel

Isabella Müller Wien @isabella_muenchen

Wo sich heute die Landespolizeidirektion Wien befindet, stand einst das prächtige Ringtheater. Dieses volkstümliche Theater im 1. Wiener Gemeindebezirk brannte am 8. Dezember 1881 während einer ausverkauften Abendveranstaltung vollständig nieder und über 400 Theaterbesucher kamen dabei ums Leben. Dieser verheerende Großbrand zählt zu einem der dunkelsten Kapitel Wiens, um die die Legende des Schutzengels rankt. An jenem besagten Abend wollte der Arzt Dr. Karl Flaus zusammen mit seiner Ehefrau die Oper „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach besuchen, die am Abend zuvor Premiere gefeiert hatte. Das Ehepaar freute sich sehr auf diese schon vor Monaten ausverkaufte Veranstaltung und als sie gerade dabei waren das Haus zu verlassen, klingelte just in diesem Moment ein Mann. Als der Arzt die Haustür öffnete, flehte ihn dieser inständig an zu seiner mit Krämpfen sich plagenden, kranken Frau ins Haus zu kommen. Der Mann, der in einer Schuhfabrik arbeitete, wohnte in der Rosengasse, in der ein Arzt seine Wohnung hatte. Darum verwies der Arzt den aufgewühlten Mann, sich doch bitte dahin zu wenden. Aber der Mann versicherte ihm, dass dieser weggefahren sei und erst spät in der Nacht wieder nach Hause kommen würde. Nach erneutem Anflehen, willigte der Arzt trotz Proteste seiner Frau ein mit ihm zu kommen. Denn das bringt eben der Beruf eines Arztes mit sich. Nachdem er die kranke Frau behandelt hatte, machte er sich auf seinen Heimweg, wo er am in Flammen stehenden Ringtheater vorbei kam. Besorgt eilte er nach Hause, da er sich nicht sicher war, ob seine Frau ohne ihn ins Theater gegangen war. Doch bereits auf der Treppe zur Haustür kam ihn seine Frau erleichtert entgegen und beteuerte ihm, dass sie ihn nie wieder von seiner Arztpflicht abhalten werde und die kranke Frau ein wahrhaftiger Schutzengel war, der sie vor dem Feuer mi Ringtheater bewahrt hatte. So die Legende vom Schutzengel des Ringtheaters. Euch wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos der Wiener Innenstadt. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabellamueller.com . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9