Das Schnetztor in Konstanz: Das Tor der Kaiser

Isabella Müller Bodensee Konstanz @isabella_muenchen

Einst war die größte Stadt am Bodensee, Konstanz, von einer Ringmauer mit über 30 Türmen und Toren umschlossen. Von dieser im Mittelalter errichteten Stadtbefestigung ist heute nur noch wenig erhalten. Ein noch existierender Zeitzeuge ist das Schnetztor im Süden der Altstadt, das 1978 in den Rang eines Baudenkmals von nationaler Bedeutung erhoben wurde. Dieses Stadttor mit seiner beeindruckenden Fachwerk-Fassade wurde im 14. und 15. Jahrhundert an der Handelsstraße in Richtung St. Gallen und Winterthur errichtet. Das Schnetztor mit seiner exponierten Lage in der Südwestecke von Konstanz war stets mit einem Turmwächter besetzt, der im obersten Stockwerk wohnte. Mitte des 15. Jahrhunderts erhielt der Turmholm einen Dachreiter, in dem zwei Glocken angebracht waren. Eine davon diente als Stundenglocke, während die andere bei Verurteilten auf ihrem letzten Gang läutete. Einer von diesen war der böhmische Reformator Johannes Hus, der trotz ihm zugesichertem freien Geleit des Kaisers Sigismund während des Konstanzer Konzils als Ketzer verurteilt und auf dem Scheiterhaufen unweit vom Schnetztor verbrannt wurde, was zu den Hussitenkriegen in Böhmen von 1419 bis 1436 führte, in denen sich die Hussiten gegen die in Böhmen lebenden Katholiken erhoben. Auch ein gefangener Mann, der seine Frau erstochen hatte, soll lebenslang im Schnetztor eingemauert gewesen sein. Das Schnetztor war ein wichtiger Bestandteil der Seefestung und zugleich das Tor durch das die Kaiser, wenn sie von
Süden kamen, in die Stadt zogen. Einer von ihnen war Kaiser Barbarossa, der anno 1183 in Konstanz mit den lombardischen Städten den Frieden schloss. Eine aufwändige Sanierung des Tores erfolgte von 1976 bis 1984 durch die seit dem Mittelalter in Konstanz bestehende Narrenzunft der Blätzlebuebe. Das Schnetztor blickt auf über 600 Jahre Konstanzer Stadtgeschichte zurück und machte mir das mittelalterliche Konstanz als Seefestung erlebbar. Dir wünsche ich viel Freude mit meinen Fotos dieses Baudenkmals von nationaler Bedeutung in Konstanz Altstadt. 🙂

Verfasst von

Webseite: www.isabella.wien . Email: post@isabellas.blog . Instagram: @isabella_muenchen . Facebook: @IsabellaMuenchen . Twitter: @IsabellaMuelle9